Free Hosting

Free Web Hosting with PHP, MySQL, Apache, FTP and more.
Get your Free SubDOMAIN you.6te.net or you.eu5.org or...
Create your account NOW at http://www.freewebhostingarea.com.

Cheap Domains

Cheap Domains
starting at $2.99/year

check

Rezeptsammlung Auflauf - Rezept-Nr. 1063

Vorheriges Rezept (1062) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1064)

Spargel-Schinkenauflauf im Römertopf

( 2 Portionen )

Kategorien

Zutaten

250 Gramm  Weißer Spargel
250 Gramm  Grüner Spargel

   SPARGELSUD
    Zitronensaft
    Jodsalz
1 Prise  Zucker
  Etwas  Butter

   SONST
150 Gramm  Rindersaftschinken
150 Gramm  Tomaten
1 Teel. Butter
3   Eier
100 ml  Sahne
    Jodsalz
    Pfeffer aus der Mühle
    Muskat
1 Essl. Schnittlauchröllchen
 

Zubereitung

Weißen Spargel schälen, grünen Spargel nicht. Dann der Länge nach halbieren und in etwa 5 cm große Stücke schneiden.
 
In kochenden Sud aus Waßer, Jodsalz, Zitronensaft, Zucker und Butter den weißen Spargel als erstes hineingeben und nach etwa 3 Minuten den grünen. Das Ganze etwa 6 Minuten vorgaren.
 
Eine gut gewäßerte Römertopf-Auflaufform austrocknen und mit Butter einstreichen. Den vorbereiteten Spargel hineingeben. Tomaten schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Den Schinken ebenso in Würfel schneiden. Tomaten und Schinken mit dem Spargel vorsichtig vermengen.
 
Eigelb mit der Sahne verrühren. Eiweiß zu festem Schnee schlagen und unter die Sahnemischung geben. Mit Jodsalz, Muskat und Pfeffer kräftig würzen und über das Gemüse geben.
 
Die Römertopf-Auflaufform mit dem ebenfalls gewäßerten Deckel zudecken und im nicht vorgeheizten Rohr bei 200 Grad etwa eine Stunde garen.
 
Herausnehmen, auf eine Unterlage oder ein Handtuch stellen, mit frisch geschnittenem Schnittlauch bestreün und servieren.
 
Unser Tip: nur im Backrohr verwendet werden. Bitte setzen Sie ihn niemals auf eine heiße Herdplatte. Er wird immer in den kalten Backofen geschoben und danach erst aufgeheizt. Die Gartemperaturen liegen zwischen 190 und 250 Grad Celsius. Geben Sie niemals kalte Flüßigkeit in den heißen Topf - der Topf könnte reißen - also nur angewärmte Flüßigkeit nachgießen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

SAT.1-TEXT

Vorheriges Rezept (1062) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1064)