Rezeptsammlung Auflauf - Rezept-Nr. 468

Vorheriges Rezept (467) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (469)

Hirse-Obst-Auflauf nach den Brüdern Grimm

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   HIRSEOBSTAUFLAUF NACH D
200 Gramm  Hirse
    -- a.d. Naturkostladen
750 ml  Vollmilch
1/2 Teel. Jodsalz
50 Gramm  Butter
2   Eier
    -- getrennt
60 Gramm  Zucker
30 Gramm  Mandeln
    -- gerieben (o.Nüsse)
250 Gramm  Gemischtes Dörrobt
    -- (30 Min.
2 Essl. Zwiebackbrösel
1/2   Zitrone
    -- die Schale abgerie-
    Butterflocken z. Überbacken
 

Zubereitung

250 g Gemischtes Dörrobt; (30 Min. in Wasser einweichen) 0.5 Zitrone; die Schale abgerie- ben
 
Essen wie im Märchen;-) Üppig ist die Tafel in den alten Volksmärchen gedeckt. Wer bekommt nicht Appetit, wenn er liest, daß man sich durch süßen Brei regelrecht hindurchessen muss, um ins Schlaraffenland zu gelangen? Der appetitliche Brei wurde aus dem vermutlich ältesten Getreide der Welt, aus Hirse, bereitet. Von den kleinen Körnchen weiß man heute, daß sie fast alle wichtigen B-Vitamine, ausreichend Eiweiß und eine ganze Menge Mineralstoffe enthalten.
 
In einem großen Topf die Milch zum Kochen bringen, unter Rühren gewaschen Hirse und Salz zugeben und bei kleiner Flamme in 20-30 Min. gut durchquellen lassen. (Hirse bindet viel Flüssigkeit. Deswegen ist der Quellvorgang in einem größeren Topf unerläßlich). Eigelb mit Zucker und Butter schaumig rühren, geriebene Mandeln und Zitronenschale zugeben und alles dem erkalteten Hirsebrei untermischen. Zuletzt den steifgeschlagenen Eierschnee unterheben. Das inzwischen gewäßerte und kleingeschnittene Dörrobst mit der Masse vorsichtig vermischen; in eine leicht gefettete Auflaufform füllen, mit Zwiebackbröseln bestreuen und mit Butterflocken besetzt bei 200øC etwa 50Min. im Ofen überbacken.
 
Tip: Buchweizen wie Hirse eignen sich nicht zur Vorratshaltung. Nur soviel einkaufen, wie im Moment benötigt wird, und frisch verarbeiten.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Neue Apotheken Illustrier
te

Vorheriges Rezept (467) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (469)