Free Hosting

Free Web Hosting with PHP, MySQL, Apache, FTP and more.
Get your Free SubDOMAIN you.6te.net or you.eu5.org or...
Create your account NOW at http://www.freewebhostingarea.com.

Cheap Domains

Cheap Domains
starting at $2.99/year

check

Rezeptsammlung Auflauf - Rezept-Nr. 6

Vorheriges Rezept (5) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (7)

Allgäuer Käs'spätzle-Auflauf

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   SPÄTZLE
8   Eier
    Salz
400 Gramm  Mehl
    -- Menge anpassen
1 Schuss  Wasser
    -- Menge anpassen

   AUFLAUF
500 Gramm  Zwiebeln
75 Gramm  Butter
200 Gramm  Geriebener Käse
 

Zubereitung

Natürlich kann man dafür auch gekaufte Spätzle verwenden; wenn es schnell gehen soll, ist das völlig in Ordnung. Aber erst mit den richtigen, den von hand geschabten Spätzle ist dieses Gericht ein Gedicht!
 
1. Für den Spätzleteig die Eier in einer Rührschüssel glatt quirlen, dabei das Mehl langsam hinzuschütten, soviel, bis der Teig schön geschmeidig ist. Mit dem Rührlöffel energisch schlagen, bis der Teig Blasen wirft und seidig glänzt. Den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen, dann erneut durchschlagen, bevor man ihn endlich verarbeitet.
 
2. Einen grossen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, salzen. Einen zweiten Topf oder eine Schüssel mit heissem Wasser bereit stellen. Den Teig portionsweise auf ein angefeuchtetes Holzbrettchen streichen, davon mit einem Messer oder mit einem Teigkärtchen schmale Streifen schaben - wenn man das Teigbrettchen auf den Topfrand stützt, purzeln die Nudelstreifen geradewegs ins kochende Wasser. Sobald sie wieder oben schwimmen, sind sie gar.
 
3. Die Spätzle mit einer Schaumkelle herausfischen, im klaren Wasser abspülen, bevor man sie in einem Sieb abtropfen lässt.
 
4. Die Zwiebeln auf dem Gemüsehobel in Ringe schneiden, portionsweise in heisser Butter langsam schön braun rösten.
 
5. Abwechselnd Zwiebeln, geriebenen Käse und Spätzle in eine Auflaufform schichten. Im 200 Grad heissen Ofen nur knapp fünfzehn Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.
 
TIP: Den Auflauf natürlich brodelnd heiss servieren. Dazu gehört natürlich eine grosse Schüssel mit einem knackigen, schön säuerlich angemachten Salat. Und zwar schon aus diätetischen Gründen: die Säure erfrischt und hilft den Verdauungsenzymen bei ihrer Arbeit. So dass der durchaus sonst nicht sehr leicht verdauliche, eher mächtige warme käse vom Körper besser aufgeschlossen werden kann.
:Notizen (*) : Quelle: Essen & Trinken, WDR 1/96
 
:Stichwort : Auflauf
:Stichwort : Käse
:Stichwort : Mehlspeise
:Stichwort : Teigwaren

Vorheriges Rezept (5) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (7)