Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 169

Vorheriges Rezept (168) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (170)

Currypaste nach Moslem-Art

( 1 Portionen )

Kategorien

Zutaten

2 Essl. Chilipulver
2 Essl. Koriandersamen
    -- gem.
1 Teel. Kreuzkümmel oder Fenchel
    ; gemahlen
2 Teel. Laospulver
1 Teel. Zitronengras
    -- kleingeschn.
    ; als Ersatz Zitronenschale
1/4 Teel. Gemahlene Nelken
1 Teel. Gemahlener Zimt
1/2 Teel. Gemahlener Kardamom
1/2 Teel. Gemahlene Muskatbluete
2 Essl. Öl
2 mittl. Zwiebeln
    -- in Scheiben
    -- geschn.
5   Knoblauchzehen
    -- kleingeschn.
1/2 Teel. Shrimp Paste(kapi)
 

Zubereitung

Das Chilipulver, das Korianderpulver, den gemahlenen Kreuzkümmel sowie Laos-Pulver und Zitronenschale mischen. Nelken, Zimtstange, Kardamomkapseln und Muskatbluete in einer trockenen Pfanne bei niedriger Temperatur rösten; die Pfanne dabei schütteln. Die Schichten der Zimtstange zuvor voneinander trennen, sie dörrt so schneller. Auch diese Gewürze im Mörser zu feinem Pulver zerreiben und mit den übrigen Gewürzen vermischen. Beiseite stellen. In einer Bratpfanne das Öl heisswerden lassen und bei schwacher Hitze die Zwiebelringe und den Knoblauch weich und goldbraun anbraten, gelegendlich umrühren. Die getrocknete Shrimp-Paste eine weitere Minute mitbraten, mit dem Löffelrücken im Öl zerdrücken. Etwas abkühlen lassen, zusammen mit der Zitronenschale im Elektromixer pürieren. Wenn nötig ein wenig Kokosmilch oder Wasser zugeben. In einer Schüssel mit den trockenen gemahlenen Gewürzen vermengen. Die Currypaste ist nun gebrauchsfertig. Anmerkung: Der gemahlene Koriander sollte vorher bei niedriger Hitze unter ständigem Rühren geröstet werden, bis er dunkelbraun ist. Man kann auch als Ersatz die gleiche Menge gemahlenen Fenchel nehmen.
 
,NI ** ,NO Gepostet von Ursula Göllinger ,AT Ursula
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (168) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (170)