Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 302

Vorheriges Rezept (301) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (303)

Gebratene Krautlaibchen mit Zartweizen

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

2   Sarma
400   Gemischtes Faschiertes
    -- (Schwein und Rind)
2   Knoblauchzehen
2   Eier
1   Zitrone
    -- die Schale
1   Rosmarin
1   Senf
200   Champignons
1   Eingeweichte Semmel
1   Ketchup
    Salz, Pfeffer
1   Zwiebel
    Olivenöl
125 ml  Sauerrahm
2   Tomaten
    Salz, Pfeffer
    Öl zum Braten

   ALS BEILAGE
400   Gekochter Zartweizen
4   Würfelig geschnittenes
    -- Tomatenfruchtfleisch
1   Gehackte Petersilie
 

Zubereitung

Aus den Sarmaköpfen den Strunk herausschneiden und einzelne Blätter ablösen. Sehr grobe Blattrippen herausschneiden, die Blätter leicht klopfen. Für die Fülle Zwiebel, Champignons und Knoblauch kleinwürfelig schneiden und in Olivenöl anschwitzen. Mit dem Faschierten vermengen. Zu dieser Masse auch die eingeweichte und gut ausgedrückte Semmel, Eier, Senf, Ketchup, gehackten Rosmarin, Zitronenschale beigeben. Alles gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Aus dem Faschierten Laibchen formen und jeweils auf ein Krautblatt legen. Daraus Päckchen formen. Tomaten in dickere Scheiben schneiden. Die Krautlaibchen in einer Bratpfanne mit den Tomaten anbraten und für 10 Minuten in das auf 180 °C vorgeheizte Rohr geben.
 
Den gekochten Zartweizen in einer Pfanne mit wenig Butter anschwitzen,
 
Petersilie und Tomatenwürfel zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Krautlaibchen auf dem Zartweizen anrichten, Tomatenscheiben darauf legen und mit glatt gerührtem Sauerrahm garnieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (301) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (303)