Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 311

Vorheriges Rezept (310) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (312)

Gebratener Reis mit Eiern (Com Rang Trung)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   GEBRATENER REIS MIT EIERN
400 Gramm  Langkorn-Reis
1   Salatgurke
2 Stangen  Schalottenlauch
1 Bund  Koriander-Zweige
2   Eier
2   Jungzwiebeln

   BEREITSTELLEN
400 ml  Kaltes Wasser
1 groß. Zwiebel
2 Essl. Öl
1/2 Teel. Salz
1/2 Teel. Pfeffer
4 Essl. Nuoc-mam-Sauce verdünnt
 

Zubereitung

Den vorbereiteten Reis in Wasser kochen, aus dem Topf nehmen, zerbröckeln und 2 Stunden abkühlen lassen.
 
Salatgurke waschen, trockentupfen und in feine Scheiben schneiden.
 
Schalottenlauch und Koriander-Zweige kurz waschen, trockentupfen und beides feinhacken.
 
Jungzwiebeln und Zwiebel schälen, beides in feine Scheiben schneiden.
 
Etwas Öl in der Pfanne erhitzen, Jungzwiebeln darin anbräunen und mit Salz und Pfeffer bestreün.
 
Eier aufschlagen, leicht verquirlen, darübergießen und ein Omelett braten. Beiseitestellen und abkühlen lassen.
 
Danach das Omelett zusammenrollen und in feine Streifen schneiden.
 
Restliches Öl in der Pfanne erhitzen, die restlichen Zwiebeln hinzufügen, salzen und alles schnell schwenken.
 
Den gekochten Reis ca. 4 Minuten ebenfalls in der Pfanne schwenken.
 
Die Nuoc-mam-Sauce in ein Saucenschüsselchen füllen.
 
Anrichten: Den gebratenen Reis auf den Servierteller füllen, mit Eierstreifen belegen, mit Gurkenscheiben garnieren, in die Mitte Koriander und Schalottenlauch streuen. Den Servierteller in die Mitte des Tisches stellen, daneben das Saucenschüsselchen anordnen.
 
Essen: Paßt zu allen Gerichten außer Suppen, Vorspeisen und Nudeln.
 
Getränke: Kräutertee
 
Tips: Den gekochten, ganz erkalteten Reis vor dem Braten unbedingt gänzlich zerbröseln, so bleibt er körnig und brät gleichmäßig durch. Dieser Reis darf nie mit kaltem Wasser gespült werden, er verliert sonst sein Aroma.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Vom Reich der Sinne
von: Tien Huu
erfa t von:
Michl Brobmerg

Vorheriges Rezept (310) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (312)