Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 326

Vorheriges Rezept (325) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (327)

Geeiste Rhabarbertorte

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten


   BISKUIT
2   Eier Gew.-Kl. 2
40 Gramm  Mehl
40 Gramm  Zucker
20 Gramm  Mandeln; gemahlen
    Salz

   BELAG
2 Essl. Erdbeerkonfituere
650 Gramm  Rhabarber
130 Gramm  Zucker
1   Vanilleschote; das Mark
    Zimtpulver
2 Blätter  Gelatine weisse
2   Eier Gew.-Kl. 2
50 Gramm  Puderzucker
200 ml  Schlagsahne
1 Essl. Pistazien; gehackt
 

Zubereitung

Bitte beachten Sie die Kuehlzeiten!
 
1. Fuer den Biskuit die Eier trennen. Eigelb mit der Haelfte des Mehles und 1 El Wasser glattruehren. Eiweiss mit den Quirlen des Handruehrers halbsteif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen, etwa 1 Minute weiterschlagen.
 
2. Den Eischnee mit der Eigelbmasse verruehren. Das restliche Mehl, die gemahlenen Mandeln und 1 Prise Salz vorsichtig unterheben.
 
3. Eine Springform von 18 cm mit Backpapier auslegen. Die Biskuitmasse einfuellen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Gas 1-2, Umluft 15 Minuten bei 150 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten 15-20 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und auskuehlen lassen. Den Biskuit aus der Springform loesen, das Backpapier abnehmen und den Biskuit in zwei gleich dicke Tortenboeden schneiden. Die Konfituere mit 1 El Wasser leicht erwaermen, die Schnittseiten der Biskuitboeden damit gleichmaessig bestreichen.
 
4. Den Rharbarber putzen, waschen und in kleine Stuecke schneiden. Mit der Haelfte des Zuckers, 4 El Wasser, dem angekratzten Vanillemark und 1 Prise Zimt ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, bis er zerfallen ist. Das Rhabarberkompott in ein Sieb geben, den Saft auffangen. Kompott und Saft abkuehlen lassen.
 
5. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Eier trennen. Eigelb und Puderzucker mit den Quirlen des Handruehrers cremig schlagen. 50 ml Rhabarbersaft erwaermen, die Gelatine ausdruecken, im Saft aufloesen und wieder abkuehlen lassen. Den restlichen Saft anderweitig verwenden. Das Rhabarberpueree unter die Eigelbcreme heben. Den Rhabarbersaft mit der Gelatine unterruehren, kalt stellen, bis die Creme zu stocken beginnt. Dann die Sahne steif schlagen und darunterheben.
 
6. Einen Biskuitboden mit der bestrichenen Seite nach oben in den Springformring setzen. Die Rhabarbermasse einfuellen. Den 2. Boden mit der bestrichenen Seite nach unten daraufsetzen. Die Torte fuer mindestens 3 Stunden ins Gefriergeraet stellen. Herausnehmen, aus dem Ring loesen. Unmittelbar vor dem Servieren das Eiweiss mit restlichem Zucker cremig-fest schlagen. Die Torte mit der Baisermasse bestreichen und auf der untersten Einschubleiste unter dem Grill 1-2 Minuten gratinieren. Auf eine Tortenplatte setzen, mit den gehackten Pistazien bestreuen und servieren.

Quelle

Essen & Trinken
April 1996

Vorheriges Rezept (325) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (327)