Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 574

Vorheriges Rezept (573) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (575)

Kartäuserklöße

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

6   Altbackene Brötchen
1/2 Ltr. Milch
1 Karton  Vanillinzucker
3   Eier
1 Messersp. Salz
8 Essl. Bratfett 2 El. Puderzucker
 

Zubereitung

Der Name >Kartäuser< hat in der Kochkunst Tradition. Berühmt sind die süßen Kartäuserklöße. Der im 11. Jahrhundert gegründete Einsiedlerort im Kloster Grande Chartreuse in der französischen Alpen hat offenbar seinen Namen nicht nur für den nachweislich dort hergestellten, berühmten Kartäuserlikör hergegeben. Die Brötchen halbieren und über einer Schüssel die Kruste abreiben. Die Semmelbrösel aufbewahren. Die abgeriebenen Brötchen in eine Schüssel geben. Die Milch mit dem Vanillinzucker, 2 Eiern und dem Salz verquirlen, über die Brötchen gießen und diese so lange darin ziehen lassen, bis sie sich ganz vollgesogen haben. Das 3. Ei mit 2 Eßlöffeln Wasser verquirlen. Die Brötchen leicht ausdrücken, in dem verquirltem Ei und dann in den abgeriebenen Semmelbröseln wenden. Das Fett erhitzen und die Klöße von allen Seiten darin goldbraun braten. Die Klöße anrichten und mit dem Puderzucker besieben. Dazu schmeckt: Weinschaumsauce, Vanillesauce oder ein Kompott. Pro Person: ca. 2430 Joule / 580 Kalorien.
:Stichworte : Klöße :Notizen (*) : : : Quelle: Das große Kochbuch. :Notizen (**) : : : Gepostet von: Petra :Zusatz : : : Bratzeit :
: 5-8 Minuten Stichworte: Klösse
:Stichworte : Beilagen

Vorheriges Rezept (573) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (575)