Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 6

Vorheriges Rezept (5) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (7)

Apfel-Rahm-Torte mit Zimtsauce

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

400 Gramm  Blaetterteig
1 kg  Getrocknete Bohnen oder
    -- Linsen (zum Blindbacken)
1 kg  Feste, saeuerliche Aepfel
1/4   Zitrone; den Saft
20 Gramm  Geschaelte Mandeln; gerieben
80 ml  Calvados

   FUER DEN GUSS
100 Gramm  Topfen (10%)
70 Gramm  Kristallzucker
20 Gramm  Staerkemehl (Maizena)
2 Pack. Vanillezucker
4   Eidotter
1/4   Zitrone; die Schale
1 Prise  Salz
1/4 Ltr. Schlagobers

   FUER DIE ZIMTSAUCE
1 Essl. Zitronensaft
20 ml  Rum
1 Pack. Vanillezucker; oder
1   Vanilleschote
2-3 Essl. Zimt
1/4 Ltr. Milch
70 Gramm  Kristallzucker
6   Eigelb
 

Zubereitung

Die Aepfel schaelen, entkernen und halbieren, sofort mit Zitronensaft betraeufeln und im Calvados 1/4 Stunde ziehen lassen. Den Blaetterteig in der Groesse der Backform inklusive Randhoehe ausschneiden, mit einer Gabel einstechen, und die Form damit auskleiden. Den Teig ueber die Kante an die Form druecken, um das Zusammenziehen des Teiges beim Backen zu verhindern. Mit zurechtgeschnittenem Backpapier bedecken, und die Huelsenfruechte bis zur oberen Kante der Form einfuellen und bei 180 Grad fuer 20 min. blindbacken.
 
Den Teigboden aus dem Rohr nehmen, die Huelsenfruechte und das Backpapier entfernen und den Boden mit den geriebenen Mandeln bestreuen. Die marinierten Apfelhaelften mit der Rundung nach oben, kreisfoermig, dicht in die Form einlegen. Alle Zutaten fuer den Topfen-Rahm-Guss gut mit einander verruehren und ueber die Aepfel giessen. Bei 180 Grad fuer etwa 40 min. fertigbacken. Abkuehlen lassen und den ueberstehenden Teig wegschneiden.
 
Fuer die Sauce:
 
Die Milch mit der Haelfte des Obers, dem Rum und dem Vanillezucker bzw. der aufgeschnittenen ausgekratzten Vanilleschote unter staendigem Ruehren aufkochen, vom Herd nehmen und etwas herunterkuehlen lassen.
 
Die Eigelbe ueber Dampf schaumig schlagen, nach und nach die Milchobersmischung (diese sollte in etwa die selbe Temperatur wie der Eischaum haben um ein gerinnen zu verhindern) mit dem Schneebesen unter die Eigelbe schlagen, den Zimt dazugeben und bis zur Rose abziehen. Vom Wasserbad nehmen und kalt schlagen. Die andere Haelfte des Obers schlagen und zuletzt unter die abgekuehlte Eimasse heben.
 
Alois Mattersberger am 19. Oktober 2000

Quelle

ORF-frisch gekocht
ist halb gewonnen

Vorheriges Rezept (5) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (7)