Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 613

Vorheriges Rezept (612) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (614)

Kartoffelklöße Schwedisch (Kroppkakor)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   FÜR DIE KLÖSSE
 

Zubereitung

Auch in Schweden ißt man Klöße. Und sogar besonders gute. Die würzigen Kroppkakor schmecken am besten zu Kasselerbraten. Kartoffeln unter fließendem Wasser abbürsten. In gesalzenem Wasser 30 Minuten kochen. Wasser abgießen. Kartoffeln abschrecken und abziehen. Durch eine Presse in eine Schüssel geben. Abkühlen lassen. Mehl, Eier und abgetropfte Kapern drübergeben. Gut durchkneten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Gesalzenes Wasser in einem großen Topf aufkochen. Einen Probekloß von etwa 4 cm Durchmesser formen. Ins kochende Wasser geben und 10 Minuten gar ziehen lassen. In der Zwischenzeit für die Füllung den Speck würfeln. Zwiebeln schälen und sehr fein hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen. Speck und Zwiebeln reingeben und 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Mit Piment würzen. Aus dem Kartoffelteig mit bemehlten Händen Klöße von 4 cm Durchmesser formen. In die Mitte ein Loch drücken. Etwas Füllung reingeben und den Kloß wieder schließen. Probekloß aus dem Wasser nehmen. Prüfen. Wenn er gut ist, Wasser erneut aufkochen und die Hälfte der Klöße darin in 15 Minuten gar ziehen lassen. Rausnehmen. Abtropfen lassen. Auf einer vorgewärmten Platte anrichten und warm stellen, bis die restlichen Klöße gar sind. Mit Preiselbeerkompott garniert servieren. Vorbereitung: 35 Minuten ohne Abkühlzeit Zubereitung: 45 Minuten Menü 5/208 Stichworte: Knödel
:Stichworte : Beilagen

Vorheriges Rezept (612) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (614)