Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 755

Vorheriges Rezept (754) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (756)

Lauchplätzchen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   LAUCHPLÄTZCHEN
1 kg  Lauch
    -- der Länge nach halbie
2   Eier
    -- verquirlt
30 Gramm  Feines Matzenmehl
    -- (Kuchen-
    Salz
    Schwarzer Pfeffer a. d. M.
1/2 Teel. Getrockneter Thymian
0,3 Teel. Zimt
    Öl

   BEILAGE
    Zitrone
    -- in Stücken
 

Zubereitung

1 kg Lauch; der Länge nach halbiert u. gut 30 g feines Matzenmehl; (Kuchen- mehl), evtl. mehr
 
Den Lauch in einer großen, halb mit Wasser gefüllten Bratpfanne, bei starker Hitze 5-7 Min. gerade weich kochen. Unter kaltem Wasser abschrecken.
 
Den Lauch auf einem Schneidbrett fein hacken. In einem sauberen Geschirrtuch auspressen, um alle Flüssigkeit zu entfernen. In eine große Schüssel geben.
 
Verquirlte Eier, Matzenmehl, Salz und Pfeffer nach Geschmack, Thymian und Zimt dazugeben und gut verrühren. Der Teig sollte weich genug sein, um vom Löffel zu tropfen, eventuell etwas Matzenmehl oder Wasser zugeben.
 
In einer großen, tiefen Bratpfanne etwa 2,5 cm hoch Öl oder soviel, daß die Plätzchen bedeckt sind, bei mittlerer bis starker Hitze heiß werden lassen, den Teig löffelweise in das heiße Öl geben und 2 Min. fritieren, bis die Unterseite der Plätzchen gebräunt ist. Wenden und noch 1 Min. fritieren, bis auch die andere Seite gebräunt ist.
 
Auf eine Servierplatte legen und bei 150 øC im Backofen warm halten. Auf diese Weise den gesamten Teig verarbeiten, eventuell etwas Öl nachfüllen. Mit Zitronenstückchen garniert sofort servieren.
 
INFO: Lauch ist ein traditionsreiches Gemüse, das in der sephardischjüdischen Küche häufig verwendet wird. Diese Lauchplätzchen werden von griechischen Juden zu Pessach gegessen. Sie sind eine köstliche Beilage zu gebratenem Geflügel und Fleischgerichten. Eine herzhaftere Variante mit Hackfleisch wird als Hauptgericht serviert.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

J_dische K_che, E. Wolf
Cohen, Knemann Verlag
1995, ISBN 3-89508-046-2
e
Erfasst von Viviane
Kronsh

Vorheriges Rezept (754) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (756)