Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 808

Vorheriges Rezept (807) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (809)

Maronen-Buchteln

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten

250 Gramm  Maronen (vakuumiert)
200 ml  Schlagsahne
    Salz
    Pfeffer
100 ml  Milch
25 Gramm  Zucker
20 Gramm  Hefe
350 Gramm  Mehl
2   Eier (L)
75 Gramm  Butter
    -- handwarm
    Mehl zum Bearbeiten
    Butter für die Form
1   Eigelb
 

Zubereitung

Die Maronen in einem Topf in der Sahne weich kochen, die Sahne dabei stark einkochen lassen. Die Maronen mit dem Kartoffelstampfer in der Sahne grob zerstampfen, salzen, pfeffern und auskühlen lassen. In einem Topf wenig Milch erwärmen, Zucker und die zerbröckelte Hefe darin auflösen. Das Mehl in der Schüssel mit den Eiern, der restlichen Milch, Salz und der Hefemilch verrühren. Die Butter und das Maronenpüree unterarbeiten. Alles zu einem glatten Teig verkneten, zudecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit bemehlten Händen einmal kräftig durchkneten, 2 cm dick ausrollen und in 4 cm breite Streifen schneiden. Teigstreifen wurstähnlich rollen. Rollen in 3 cm grosse Stücke schneiden und Kugeln daraus formen. Eine feuerfeste Form (22x22 cm) ausbuttern. Die Kugeln sehr eng nebeneinander hineinsetzen, wieder zudecken und noch einmal 15 Minuten gehen lassen. Das Eigelb verquirlen, die Kugeln damit bestreichen. Die Buchteln im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200ÝC 35-40 Minuten backen, in den letzten 5 Minuten evt. mit etwas Alufolie abdecken, damit sie nicht verbrennen. Die Buchteln aus dem Ofen nehmen, mit einem Löffel portionsweise ausstechen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Johann Lafer in
essen & trinken 12/95
Erfasst von Petra
Holzapfe

Vorheriges Rezept (807) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (809)