Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 813

Vorheriges Rezept (812) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (814)

Mehlklösse (Schlesisch)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1/4 Ltr. Milch
2   Eier
250 Gramm  Mehl
1 Prise  ; Salz
    Semmelwürfel
    Rindertalg
    -- (geschmolzen)
 

Zubereitung

Vorwort: Klösse sprechen das aufs Schlichte gerichtete Gemüt des Schlesiers ebenfalls an. Er ißt sie gerne, wie der Bauer als Hauptgang einer Mahlzeit; oft auch an Stelle von Kartoffeln als Begleitung zum Fleisch. Die bekanntesten unter den schlesischen Klössen sind wohl die Mehlklösse.
 
Milch, Eier, Mehl, Salz werden zu einem flüssigen Teige angerührt, der Blasen schlagen muß. Dann mischt man geröstete Semmelwürfel und etwas geschmolzenen Rindertalg dazu, sticht nit naßem Löffel große Klöse ab, die 1/4 Stunde in wallendem Wasser kochen müssen. Vor dem Auftragen übergießt man sie mit brauner Butter. Dazu reicht man Backobst oder gedämpftes Frischobst, auch zu Braten.
 
Will man die Klösse recht locker haben, so fügt man dem Teig noch etwas Backpulver bei. Sie gehen dann sehr auf. Aus demselben Teige kann man auch einen Serviettenkloß kochen und in Scheiben geschnitten zum Braten reichen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Kochtopf der Heimat
400 Spezialgerichte aus
allen deutschen Gaün
Erfaßt und gepostet:
Rüdiger Kemmler
2:2480/3502.11 - 12.05.94

Vorheriges Rezept (812) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (814)