Rezeptsammlung Beilagen - Rezept-Nr. 923

Vorheriges Rezept (922) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (924)

Polenta (Beilage aus Maisgriess)

( 1 Keine Angabe )

Kategorien

Zutaten

1 Ltr. Wasser
1 Teel. Salz
250 Gramm  Maisgriess
 

Zubereitung

Wasser und Salz aufkochen. Kochtopf vom Feuer nehmen. Maisgriess einrieseln lassen. Umruehren. Kochtopf wieder auf die Platte stellen. Einen Kochloeffel quer ueber den Topf legen, Deckel ueber den Kochloeffel legen. Auf diese Weise spritzt die aufkochende Polenta nicht heraus. Nach einigen Minuten umruehren. Den Topf wieder abdecken. Die Polenta mindestens 3/4 Stunde besser aber laenger kochen. Oft umruehren. Sie setzt sich am Topfboden fest, darf sogar leicht anbrennen. Den fertigen Brei, der sehr kompakt ist, auf ein Brett stuerzen und mit Hilfe eines zwischen den Haenden gespannten Fadens Scheiben davon abschneiden. So zubereitete Polenta eignet sich speziell gut zu Fleischgerichten mit deftiger Sauce. Die Polenta kann kurz vor Beendigung der Kochzeit angereichert werden z. B. mit 50 g Butter und/oder beliebig viel geriebenem Parmesankaese oder Sbrinz. Falls man keinen Teflon-beschichteten Kochtopf verwendet, bildet sich am Boden und am Rand eine Schicht, die sich sofort nach dem Kochen nicht entfernen laesst. Man fuellt den gut ausgekratzten Topf mit kaltem Wasser, laesst ueber Nacht stehen. Nachher kann man die Schicht problemlos herausheben. Sie kann noch als Suppeneinlage verwendet werden.
:Stichworte : Beilage, Beilagen, Polenta, Schweiz, Tessin
:Notizen (*) : Quelle: SWR Was die Grossmutter noch wusste:
: : Folge 212, Kochen wie im Tessin
:Notizen (**) : Aufbereitet von Lothar Schäfer

Vorheriges Rezept (922) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (924)