Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 1113

Vorheriges Rezept (1112) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1114)

Hutzelbrot

( 2 Brote )

Kategorien

Zutaten

360 Gramm  Trockenfrüchte
80 ml  Portwein oder Traubensaft
200 Gramm  Weizenmehl
200 Gramm  Roggenvollkornmehl
1/2 Teel. Zimt
1 Prise  Piment
1 Prise  Anis
1/2 Pack. Hefe
1 Essl. Rübensirup
1/2   Unbehandelte Orange
1 Prise  Salz
50 Gramm  Gehackte Mandeln
50 Gramm  Gehackte Haselnüsse
1 Essl. Zitronat
2 Essl. Orangeat
    Mehl zum Bearbeiten
30 Gramm  Geschälte halbierte Mandeln
30 Gramm  Belegkirschen
60 Gramm  Butter
 

Zubereitung

Trockenfrüchte würfeln. Portwein und 375 ml Wasser zugeben und über Nacht einweichen. Mehl, Zimt, Piment und Anis in einer Schüssel mischen und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe hineinbröckeln. Hefe und zwei Eßlöffel Flüßigkeit von dem Einweichwasser und etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort mind. 30 Min. gehen laßen, bis der Vorteig Blasen wirft. Die eingeweichten Früchte auf einem Sieb abtropfen laßen. Die Einweichflüßigkeit auffangen und mit Wasser auf 200 ml auffüllen. Handwarm erwärmen. Einweichwasser mit dem Rübensirup, der abgeriebenen Orangenschale, dem Orangensaft und Salz zum Vorteig geben und gut mit dem Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Eventuell noch etwas Wasser dazugeben. Abgetropfte Früchte, Mandeln und Nüsse, Zitronat und Orangeat dazugeben und unterkneten. Teig mit wenig Mehl bestäuben und an einem warmen Ort etwa 1 1/2 Std. gehen laßen, bis er sich verdoppelt hat. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten. Anschließend zwei kleine Brote formen und diese mit den Mandeln und Belegkirschen verzieren. Die Brote auf ein Backblech legen und weitere 20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen laßen. Backofen auf 175 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen. Brote auf der untersten Schiene im Backofen 60-90 Minuten backen. Zwischendurch öfter mit flüßiger Butter bestreichen (auch noch einmal nach dem Backen). Brote auf einem Kuchengitter abkühlen laßen. Vor dem Verzehr eine Woche in Alufolie gewickelt ruhen laßen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Brigitte 23/2000

Vorheriges Rezept (1112) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1114)