Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 1258

Vorheriges Rezept (1257) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1259)

Kartoffelknödel aus Rohen Kartoffeln

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten


   FÜR DEN KARTOFFELTEIG
1 1/2 kg  Rohe, mehligkochende
    -- Kartoffeln
500 Gramm  Vorwiegend festkochende
    -- Kartoffeln, am Vortag
    -- gekocht
1/4 Ltr. Milch
1 Essl. Salz

   FÜR DIE FÜLLUNG
1   Brötchen vom Vortag
1 Essl. Butter
    AUSSERDEM
    Salz
1 Essl. Feingeschnittener
    -- Schnittlauch
 

Zubereitung

Für den Kartoffelteig die rohen Kartoffeln waschen, schälen und auf einem Reibeisen eine Schüssel mit kaltem Wasser reiben. Die Kartoffelmasse in ein Leinentuch oder ein Stoffsäckchen geben und gründlich auspressen. Das Wasser aufheben. Wenn sich darin enthaltene Kartoffelstärke abgesetzt hat, das Wasser abgießen. Die gekochten, geschälten Kartoffeln ebenfalls reiben. Die Milch erhitzen, über die gekochten Kartoffeln gießen und glattrühren. Die rohe Kartoffelmasse, die gekochte Kartoffelmasse, die abgesetzte Stärke und das Salz mit den Händen zu einem glatten, weichen Teig verkneten. Für die Füllung das Brötchen in kleine Würfel schneiden und in der erhitzten Butter goldbraun rösten. Aus dem Kartoffelteig mit naßen Händen Knödel in der gewünschten Größe drehen und in die Mitte jeweils einige Semmelwürfel geben. Die Knödel nachformen. In einem großen, breiten Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen (1 l Wasser = 10 g Salz) und die Knödel vorsichtig mit einer Schaumkelle einlegen. Im offenen Topf in 15-20 Minuten gar ziehen laßen, das Wasser darf auf keinen Fall sprudelnd kochen. Die fertigen Kartoffelknödel mit der Schaumkelle herausheben, gut abtropfen laßen und in eine vorgewärmte Schüssel geben. Man kann die fertigen Knödel mit feingeschnittenem Schnittlauch bestreuen. Paßt als Beilage zu Schweinebraten, Schmorbraten oder Gänsebraten. Pro Portion: 380 kcal
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Roswitha Gaber
Köstliche
Kartoffelgerichte,
Mosaik-Verlag

Vorheriges Rezept (1257) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1259)