Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 1348

Vorheriges Rezept (1347) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1349)

Kletzenbrot #6033

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

700 Gramm  Dörrbirnen
200 Gramm  Dörrpflaumen
50 Gramm  Nüsse
50 Gramm  Mandeln
    Rum
    Zimt
    Gewürznelken
    Zitronenschale
20 Gramm  Germ
400 Gramm  Brotteig
 

Zubereitung

Kletzen und Dörrpflaumen würfelig schneiden, Gewürze beigeben, mit Rum befeuchten und einige Zeit marinieren. In wenig lauwarmem Wasser verrührte Germ beigeben und das Ganze in den Brotteig einkneten. Die Teigmasse in gefettete Wandelform füllen und gehenlaßen. Bei 200 Grad Ofentemperatur etwa 50 Minuten backen. Das Kletzenbrot aus Brotteig, mit gedörrtem Obst, Nüssen (und neuerlich auch mit gekauften Südfrüchten), war schon im Mittelalter als piratura bekannt. Es war brauchtumsgebunden, wurde meist am Thomastag gebacken oder zumindest vorbereitet und in feierlicher Form an einem der Weihnachtstage vom Hausvater angeschnitten. Landschaftlich verschieden sind die Formen (Laib, Wecken, auch Zelten genannt), die Benennung (Birazelten, Moltschero, ZIabern, Klotzen- und Klatzenbrot, Fochanzen) und die Zutaten (gedörrte Birnen, Zwetschken, Zibeben, Manden, Nüsse, Zirbelkerne, Haselnüsse, Feigen, Datteln, Arrancini, Pignoli, Zitronat, Bockshörndl, Anis, Koriander, Fenchel, Cardamomem, Zimt, Nelken, Kümmel, Rum, Schnaps);
 
Quelle: Maier-Bruck; Sacher-Kochbuch; 1971 p.535
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (1347) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1349)