Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 312

Vorheriges Rezept (311) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (313)

Brotkuchen mit Honig (Bint Al-Sahn)

( 6 Personen )

Kategorien

Zutaten

1/2 Pack. Hefe
250 Gramm  Butterschmalz
    -- ersatzweise
    -- geklärte Butter oder
    -- Ghee
2   Eier
2 Essl. Verquirltes Ei
400 Gramm  Mehl
    Mehl
    -- für die
    -- Arbeitsfläche
    Salz
1 1/2 Teel. Schwarzer Kümmel
    -- (türkischer
    -- Lebensmittelladen)
150 Gramm  Aromatischer Honig
 

Zubereitung

Das Rezept ist für 1 runde Form von 30 cm und 3-4 cm hohem Rand.
 
Zu Beginn eines Essens wird der süsse Brotkuchen Tochter des Tellers serviert.
 
Hefe in 125 ml lauwarmem Wasser auflösen, glattrühren. 100 g Butterschmalz erwärmen. In einer Schüssel die 2 Eier verquirlen, die Hälfte des Mehls darübersieben, mit dem Hefewasser und 1 TL Salz vermischen. Schmalz nach und nach einrühren.
 
Restliches Mehl unterarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 5 Minuten durchkneten, bis er glatt und elastisch ist. Zugedeckt an einem warmen Platz 30 Minuten gehen lassen.
 
Den Teig durchkneten, in 10 gleich grosse Stücke teilen und zu Bällchen rollen. Restliches Butterschmalz erwärmen. Die Form leicht einfetten.
 
Das erste Bällchen auf bemehlter Fläche in der Grösse der Form hauchdünn ausrollen und hineinlegen. Grosszügig mit Butterschmalz bepinseln. Nächstes Bällchen genauso ausrollen, auf die erste Schicht legen und mit Butterschmalz bepinseln. Fortfahren, bis alle Teigblätter übereinander in der Form liegen.
 
Die Oberfläche mit Ei bestreichen und mit schwarzem Kümmel bestreuen. An einem vor Zugluft geschütztem, warmem Platz 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen.
 
Form in die Ofenmitte schieben, Hitze auf 220 Grad herunterschalten und den Teig in 15-20 Minuten goldgelb backen. Sofort mit einem EL Butterschmalz einpinseln, etwas Honig vorsichtig über die Oberfläche laufen lassen. Restlichen Honig dazu servieren. Man zupft mit der Hand ein Stück Brotkuchen aus der Form und gibt Honig darauf.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

STERN-Online

Vorheriges Rezept (311) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (313)