Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 393

Vorheriges Rezept (392) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (394)

Bündner Birnbrot (Graubünden)

( 2 Brote )

Kategorien

Zutaten

450 Gramm  Brotteig
    Mehl
    -- zum Auswallen
1   Eigelb

   FÜLLUNG
500 Gramm  Dörrbirnen
100 Gramm  Dörrzwetschgen
    -- entsteint
125 ml  Rotwein
50 Gramm  Ganze Mandeln
    -- geschält
125 Gramm  Baumnüsse
    -- Walnüsse
50 Gramm  Pinienkerne
120 Gramm  Weinbeeren
    -- hell und dunkel
20 Gramm  Orangeat
20 Gramm  Zitronat
50 ml  Armagnac
    -- oder Cognac
40 Gramm  Birnbrotgewürz
 

Zubereitung

Am Vortag: Für die Füllung Birnen in einer Pfanne mit Wasser bedecken. Zugedeckt aufkochen, beiseite stellen. Zwetschgen in Rotwein zugedeckt einweichen.
 
Am Zubereitungstag: Früchte abtropfen lassen. Grob zerkleinern. Mandeln und Nüsse grob hacken und mit den restlichen Zutaten zur Füllung geben. Gut durchkneten. Eine Stunde ruhen lassen.
 
Brotteig teilen, auf wenig Mehl ca. 3 mm dick und ca. 35 x 18 cm gross auswallen. Füllung teilen, zu ca. 30 cm langen Rollen formen und in den Teig einschlagen. Mit der Verschlussseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Eigelb bepinseln und mit einer Gabel regelmässig einstechen.
 
Blech in den kalten Ofen schieben. Bei 200 oC in der unteren Ofenhälfte fünfzig bis sechszig Minuten goldbraun backen. Auf Gitter auskühlen lassen.
 
Birnbrot bleibt in einen Brotsack oder in ein sauberes Küchentuch gewickelt, trocken, kühl und dunkel aufbewahrt, gut 2 Wochen frisch.
 
,AT Rene Gagnaux ,D 09.12.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von: Rene Gagnaux ,NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (392) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (394)