Rezeptsammlung Brot - Rezept-Nr. 914

Vorheriges Rezept (913) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (915)

Geröstetes Anisbrot

( 90 (* )

Kategorien

Zutaten

5   Eigelb
4 Essl. Wasser
180 Gramm  Zucker
1 Essl. Vanillezucker
1 Prise  Salz
200 Gramm  Mehl
1/2 Essl. Sternanis
    -- gemahlen
15 Gramm  Anißamen
5   Eiweiss
 

Zubereitung

(*) Vorgesehen für eine halbrunde Pastetenform, 30 cm lang und 3 1/2 cm hoch: die für 90 Stück vorgesehene Menge füllt 3 solchen Pastetenformen. Falls man nur eine Form hat, kann man die Kuchen auch nacheinander backen. In diesem Fall den restlichen Teig in der Zwischenzeit kühl stellen.
 
Eigelb, Wasser, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe in 5 Minuten sehr schaumig rühren. Das Mehl zusammen mit dem Sternanis darübersieben, den Anißamen beifügen und alles zu einem glatten Teig rühren. Das steifgeschlagene Eiweiß unterheben, den Teig in den mit Backpapier ausgelegten Pastetenformen füllen und im 200 Grad heißen Ofen auf der zweiten Rille von unten 5 Minuten backen.
 
Die Formen herausnehmen. Ein scharfes Meßer mit kaltem Wasser benetzen und den Teig der Länge nach in der Mitte einschneiden; so geht er schöner auf. Die Kuchen weitere 15 Minuten backen, dann herausnehmen und 2 Stunden auskühlen laßen.
 
Den Grill des Ofens einschalten. Von den Kuchen 1 cm dicke Scheiben abschneiden, auf einem Blech unter dem Grill beidseitig goldbraun rösten. Das Anisbrot auf einem Gitter auskühlen und eventuell austrocknen laßen. In luftdicht verschließbaren Dosen aufbewahren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Nach: Marmite, 6/1995
Erfaßt von Rene Gagnaux

Vorheriges Rezept (913) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (915)