Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 193

Vorheriges Rezept (192) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (194)

Curry-Steckrüben-Suppe

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

900   Steckrübe
2   Knoblauchzehen
40   Frische Ingwerwurzel
4   Zitronengrasstangen
4   Öl
1   Currypulver (Hot Madras)
800 ml  Geflügelfond
1   Rote Chilischote
1/2 Bund  Frühlingszwiebeln
250   Hähnchenbrustfilet, ohne
    -- Haut
    Salz und Pfeffer
1   Eiweiß (Kl. M)
2   Mehl
6   Chinesische Panierung für
    -- Garnelen (Asia-Laden)
400 ml  Ungesüßte Kokosmilch
    Öl zum Fritieren
2   Koriandergrünzweige
 

Zubereitung

1. Die Steckrübe schälen und 200 g in 1/2 cm große Würfel schneiden. Restliche Steckrübe in 2-3 cm große Stücke schneiden. Knoblauch pellen und fein hacken. Ingwer schälen und fein hacken. Vom Zitronengras das untere dicke Drittel abschneiden. Die langen Stiele beiseite legen.
 
2. Zwei El Öl in einem Topf erhitzen. Die groben Steckrübenstücke mit Knoblauch, Ingwer und den dicken Zitronengrasstücken im Öl andünsten. Curry zugeben und andünsten. Fond dazugießen und alles abgedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten leise kochen lassen.
 
3. Chilischote schräg in dünne Scheiben schneiden und die Kerne entfernen. Frühlingszwiebeln putzen und nur das Hellgrüne und Weiße schräg in 2-3 mm dicke Scheiben schneiden. Hähnchenbrustfilet in 12 gleich große Würfel schneiden und jeweils 3 Würfel auf 1 Zitronengrasstiel spießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eiweiß mit 3 El kaltem Wasser verquirlen. Die Spieße im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. Spieße rundherum im Eiweiß wenden und dann in der Panierung wälzen. Panierung leicht andrücken.
 
4. Zitronengras aus der Suppe entfernen. Kokosmilch zugeben und alles mit dem Schneidstab fein pürieren. Suppe durch ein Sieb in einen Topf passieren und kurz aufkochen lassen, salzen. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steckrübenwürfel darin bei mittlerer Hitze 6-8 Minuten weich dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fritierfett auf 160 Grad erhitzen und die Spieße darin 2-3 Minuten goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
 
5. Suppe abschmecken und in tiefen Suppenschalen anrichten. Großzügig mit Chili, Frühlingszwiebeln, abgezupften Korianderblättern und Steckrübenwürfeln bestreuen. Zitronengrasspieße auf die Suppe legen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (192) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (194)