Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 360

Vorheriges Rezept (359) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (361)

Gefuellte Salatgurke, Dill-Mais-Quark, Curry-Hirse

( 2 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1 groß. Salatgurke
    ; Salz
    ; Pfeffer
125 ml  Gemuesebruehe; ca. Menge

   DILLMAISQUARKFUELLUNG
125 Gramm  Magerquark
1   Ei
3 Essl. Paniermehl; evtl. mehr
1 Essl. Creme fraiche
1   Zwiebel; fein gewuerfelt
1 klein. Knoblauchzehe; zerdrueckt
4 Essl. Maiskoerner
1/2 Bund  Dill; gehackt
1/4 Teel. Scharfer Senf
    ; Salz
    ; Pfeffer

   CURRYHIRSEFUELLUNG
75 Gramm  Hirse
1 klein. Zwiebel; fein gewuerfelt
1 Essl. Sonnenblumenoel
150 ml  Gemuesebruehe
1   Lorbeerblatt
5 Essl. Erbsen
1 Teel. Curry; mindestens!
    ; Salz
    ; Pfeffer
    Muskatnuss
    Zitronensaft
 

Zubereitung

Jede Gurke gut waschen, in zwei Stuecke schneiden und halbieren. Mit einem Teeloeffel die Kerne so herauskratzen, dass an den Enden der Stuecke ein Stueck Gurkenfleisch als Abschluss stehenbleibt.
 
Die Hoehlungen leicht salzen und die Gurkenstuecke verkehrt herum auswaessern lassen.
 
Erste Variante: Dill-Mais-Quark-Fuellung
 
Quark, Zwiebeln, Creme Fraiche, Maiskoerner, Paniermehl und Knoblauch gut verruehren. Dill, feingehackt, mit dem Senf und den Gewuerzen zur Quarkmasse geben und pikant abschmecken.
 
Zweite Variante: Curry-Hirse-Fuellung
 
Zwiebel im Oel leicht anduensten. Die Hirse in ein Haarsieb geben, mit heissem Wasser gruendlich abspuelen und zur Zwiebel geben. Curry zugeben und alles kurz mitduensten lassen, mit der Bruehe aufgiessen. Lorbeer zugeben und die Hirse einmal aufkochen lassen. Dann bei geschlossenem Deckel 10 Minuten quellen lassen. Nun die Erbsen zugeben, nochmals erwaermen und weitere 10 bis 15 Minuten ausquellen lassen. Dabei ab und zu umruehren, damit die Hirse schoen breiig wird. Wenn die Hirse ganz ausgequollen ist, so viel Curry zugeben, bis ein schoener Currygeschmack erzielt ist. Mit Salz, Pfeffer, geriebenem Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken.
 
Die Gurkenhoehlungen mit Pfeffer wuerzen und die Masse einfuellen. Die Gemuesebruehe in einen so weiten Topf geben, dass alle Gurkenstuecke nebeneinander Platz finden. Das Gericht aufkochen und zugedeckt ca. 10 bis 15 Minuten koecheln lassen.

Quelle

Nach:Vegetarisch fit 4/95
Erfasst von Rene Gagnaux

Vorheriges Rezept (359) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (361)