Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 399

Vorheriges Rezept (398) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (400)

Grüner Curry-Tofu

( 5 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   ETWAS SCHARF
400 Gramm  Schnittfester Tofu
1 Dose  Bambussprossen (540 g
    -- Abtropfgewicht)
100 Gramm  Grüne thailändische
    -- Basilikumblätter (Bai
    -- Horapha)
5   Kaffir-Zitronenblätter
1   Rote Peperoni
400 ml  Kokosmilch
1 Essl. Scharfe grüne Currypaste
3 Essl. Helle Sojasauce
1/2 Teel. Salz
2 Essl. Palmzucker
    Oder Rohrzucker
 

Zubereitung

1. Den Tofu unter fließendem kaltem Wasser abspülen, abtropfen laßen und in etwa 4 cm lange, 1 1/2 cm breite und 1 cm hohe Stücke schneiden. Die Bambussprossen abspülen, der Länge nach halbieren und in feine Scheiben schneiden.
 
2. Die Basilikum- und die Zitronenblätter waschen und trockenschütteln. Die Zitronenblätter der Länge nach aufrollen und in haarfeine Streifen schneiden. Die Peperoni waschen, entstielen, der Länge nach halbieren und ebenfalls in feine Streifen schneiden.
 
3. Von dem dicken Teil der Kokosmilch 3 Eßlöffel abnehmen und in einem Topf zum Kochen bringen. Die Currypaste einrühren und etwa 3 Minuten bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren kochen laßen. Die Tofustücke und die Zitronenblätterstreifen in die Currymilch geben und noch 1 Minute mitköcheln laßen.
 
4. Die restliche Kokosmilch, 1/4 1 Wasser, die Bambußcheiben, die Sojasauce, das Salz und den Palmzucker dazugeben. Alles etwa 3 Minuten bei schwacher Hitze garen. Die Basilikumblätter und die Peperoni unterheben. Den Curry-Tofu noch einmal mit Salz und Palmzucker abschmecken.
 
Grüner-Curry-Tofu ist ein besonders scharfes Gericht. Deshalb probieren Sie am besten aus, welche Schärfe Ihnen zusagt, und dosieren die Paste zu Anfang vorsichtig, dann nach Geschmack
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

*RK* AM 19.02.01

Vorheriges Rezept (398) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (400)