Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 543

Vorheriges Rezept (542) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (544)

Kürbis-Curry mit Frühlingszwiebeln

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

1 kg  Kürbis
200 Gramm  Frühlingszwiebeln
60 Gramm  Pinienkerne
2 Essl. Öl
2 Teel. Curry
1 Teel. Kurkuma
100 ml  Gemüsebrühe
100 ml  Schlagsahne
    Salz
    Cayennepfeffer
 

Zubereitung

Das Kürbisstück längs mit einem Messer in Spalten teilen, die Spalten entkernen und schälen. Das Fruchfleisch in 1cm große Würfel schneiden. Die Frühlingswiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl auf 3 (oder Automatik-Kochstelle 12) goldbraun rösten, dann beiseite stellen. Anschließend das Öl in der Pfanne erhitzen, die Kürbiswürfel hineingeben und 6-8 Min. unter Rühren auf 2 (oder Automatik-Kochstelle 8-9) braten. Mit Curry und Kurkuma bestäuben, kurz unter Rühren anschwitzen, dann mit der Brühe und der Sahne auffüllen, aufkochen und 5 Min. dicklich einkochen. Nach 3 Min. Kochzeit die Frühlingszwiebeln dazu geben und kurz mitgaren. Das Kürbis und Frühlingszwiebeln-Gemüse mit Salz und Cayennepfeffer scharf abschmecken und kurz vor dem Servieren die Pinienkerne untermengen. Zu diesem pikanten Gericht paßt besonders gut einen Wildreismischung. (Den Kürbis in Segmente teilen: die meisten Kürbisse haben eine harte Schale. Man braucht ein großes, scharfes Messer, um sie zu teilen. Man schneidet sie immer längs, also vom Stielansatz zum Blütenansatz hin, in Spalten. Die Kerne herausschaben : Das Kürbisinnere besteht aus Kernen und einer wattigen Faserschicht. Man schabt beides am besten mit einem Messer aus. )
 
GEMÜSE)
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Winke und Rezepte, Heft
10/98 (Thema:
Erfasst von Frank Dingler

Vorheriges Rezept (542) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (544)