Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 597

Vorheriges Rezept (596) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (598)

M™Hrencurry mit Fleischkl™Sschen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   FLEISCHKL™SSCHEN
300 Gramm  Gewrztes Schweinemett
1 Bund  Glatte Petersilie
3 Essl. Cr me fra che

   M™HRENCURRY
750 Gramm  M"hren
1 Teel. Kardamom
2 Teel. Kurkuma
2 Teel. Senfk"rner
4   Nelken
2 klein. Getr. rote Chilischoten
1/2 Teel. Garam masala; indische
    -- Gewrzmischung
4 Essl. ™l
200 ml  Frisch gepreáter Orangensaft
100 ml  Gemsebrhe
50 Gramm  Rosinen
1 Essl. Speisest"rke
    ; Salz
 

Zubereitung

Fr die Fleischkl"áchen: Schweinemett, gehackte Petersilie und Cr me fra che verkneten. Mit nassen H"nden zw"lf Kl"áchen formen.
 
Fr das M"hrencurry: Die M"hren sch"len und schr"g in etwas dickere Scheiben schneiden.
 
Kardamom, Kurkuma, Senfk"rner, Nelken, Chilischoten und Garam masala in einem M"rser zerstoáen. ™l erhitzen und die Gewrzmischung darin kurz anr"sten, damit es besonders aromatisch wird. Orangensaft und Brhe zugeben und aufkochen.
 
M"hren und Kl"áe zugeben und alles bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf etwa 15 Minuten kochen.
 
Rosinen auf einem Sieb mit heiáem Wasser absplen und zugeben. Speisest"rke mit drei Eál"ffel kaltem Wasser verrhren, in das Curry geben und aufkochen. Mit Salz abschmecken.
 
Dazu flache Brotfladen oder Reis.
 
Hierzulande firmiert oft nur ein hellgelbes Pulver unter dem Namen Curry, im Orient und in Asien steht das Wort fr leckere Speisen in wrziger, oft scharfer Soáe. In fast allen Curry-Mischungen, die aus acht bis zwanzig Gewrzen bestehen k"nnen, sind: Kurkuma (Gelbwurz, gibt die typisch gelbe Farbe), Pfeffer, rote Chilischoten, Gewrznelken, Zimt, Kardamom, Koriander Kumin (Kreuzkmmel), Ingwer, evtl. noch Bockshornklee, Muskatblte (Macis) Muskat, Piment, Senfsamen und Edelsá-Paprika.
 
Garam masala ist eine Curry-typische indische Wrzmischung aus Zimt Gewrznelken, Pfeffer und Kardamom, evtl. kommen noch Kumin (Kreuzkmmel) und Koriander dazu. Es gibt sie fertig zu kaufen, traditionell stellt man Garam masala selbst zusammen.

Quelle

www.brigitte.de

Vorheriges Rezept (596) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (598)