Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 638

Vorheriges Rezept (637) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (639)

Möhrencurry mit Mangostreifen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

4 Essl. Korinthen
6 Essl. WEißwein
70 Gramm  Cashewkerne
200 Gramm  Kleine Zwiebeln
500 Gramm  Möhren
1   Reife Mango
4 Essl. Sonnenblumenöl kalt gepreßt
12   Korianderkörner
1 Teel. Gekörnte Gemüsebrühe
1   Zitrone
120 Gramm  Saure Sahne
5 Teel. Ingwer frisch gerieben
2 Teel. Curry
    ; Cayennepfeffer
    ; Meersalz
20 Gramm  Butter
 

Zubereitung

Die Korinthen mit dem Wein mischen und mindestens 1 Stunde quellen laßen.
 
Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett hellgelb rösten. Gelegentlich umrühren.
 
Inzwischen die Zwiebeln halbieren und längs in Streifen schneiden. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin hellgelb braten. Den Koriander grob zerstoßen und etwa 2 Minuten mit den Zwiebeln braten. Die Rosinen und das Wasser zu den Zwiebeln geben. Alles mischen und ca. 10 Minuten dünsten. Die Zitrone auspressen. Die saure Sahne mit 5 Tb (bei 4 Portionen) Zitronensaft, der Zitronenschale, dem Ingwer, dem Curry, wenig Cayennepfeffer und Salz verrühren. Die Zitronensahene unter die Möhren rühren. die Pfanne von der Kochstelle ziehen.
 
Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Mangostreifen darin wenden und 1-2 Minuten darin ziehen laßen. Dann die Mangos unter das gEmüse heben, abschmecken und kurz vor dem Servieren die Nüsse darüber streuen.
 
Dazu schmeckt Naturreis mit Wildreis gemischt am besten.
 
Tip: Mangos schmecken nur, wenn sie richtig ausgereift sind. Sie duften dann aromatisch und das Fruchtfleisch gibt auf fingerdruck leicht nach. Unreife Früchte kann man bei Zimmertemperatur nachreifen laßen. Reife früchte sollte man bald verbrauchen. Sie laßen sich nur kurze Zeit im Gemüsefach des Kühlschranks aufbewahren. Man muß auch darauf achten, daß die früchte nicht zu weich sind, dann laßen sie sich kaum noch in spalten schneiden. Und.. vorsichtig beim Mango eßen. Der Mangosaft verursacht flecken, die sich nicht mehr entfernen laßen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Gemüse, gesund u.
raffiniert
getestet von Diana Droßel

Vorheriges Rezept (637) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (639)