Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 700

Vorheriges Rezept (699) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (701)

Putengulasch in Curryrahm

( 1 Keine anga )

Kategorien

   

Zubereitung

Putenfleisch zusammen mit einer grobgehackten Zwiebel goldgelb anbraten. Dann mit Currypulver nach Geschmack bestreuen (nicht zu wenig und nicht zu reichlich) und kurz mit andünsten, dann entfaltet sich der Geschmack besser. Dann reichlich süsse Sahne oder Creme fraiche zugeben (gut ist auch Schmand, und manche nehmen sogar Kondensmilch), und evtl. etwas Brühe. Kann ruhig aus gekörnter Brühe sein oder aus Brühwürfel, aber es muss Hühnerbrühe sein, denn wir haben es ja hier mit einem Geflügelgericht zu tun. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nicht zu lange oder zu stark kochen, sonst wird das zarte Putenfleisch hart.
 
Zum Schluss abschmecken mit Salz und etwas Zitronensaft, Pfeffer würde ich lieber sein lassen ... Wem die Sosse zu dünn ist, der kann noch mit etwas Speisestärke binden. Als Krönung füge ich immer noch reichlich grüne, mit Paprika gefüllte Oliven bei und lasse die noch kurz mit ziehen.
 
Dazu gibt's Reis.
 
** Aus der Rezeptsammlung von Andreas Kohout vom 04.12.1993
 
Erfasser: Andreas
 
Datum: 07.02.1994
 
Stichworte: Andreas, Geflügelgerichte, Putenfleisch
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (699) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (701)