Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 822

Vorheriges Rezept (821) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (823)

Thaicurry mit Hähnchenschenkeln und Auberginen

( 4 Personen )

Kategorien

Zutaten

2   Hühneroberschenkel
2   Hühnerunterschenkel
    Zitronensaft
1/4 Ltr. Kokoßahne
    -- reichlich
1-2 Essl. Rote Currypaste
1 Teel. Fein gewürfelter Ingwer
1 Teel. Fein gewürfelter Knoblauch
1 Teel. Zitronengras fein
    -- geschnitten
1 Teel. Zucker
2 Essl. Fischsauce
3-4   Zitronenblätter
3-4   Frische rote Chilis
    -- (wer sich vor zuviel
    -- Schärfe fürchtet, nimmt
    -- die größeren, milden!)
1   Aubergine
    Thaibasilikum
 

Zubereitung

Die Haut der Hühnerstücke abziehen und wie beschrieben zu Kruspeln braten.
 
Für das Curry die Schenkel zuerst in Ober- und Unterschenkel teilen, dann jedes Stück quer mit dem Küchenbeil noch einmal durchtrennen, so daß bißengroße Stücke entstehen. Die Kokoßahne in einem Topf aufkochen, dann Currypaste, Ingwer, Knoblauch und Zitronengras, auch Zucker und Fischsauce einrühren. Fünf Minuten köcheln, bis eine angenehm dicke rote, sehr aromatische Sauce entstanden ist. Die Hühnerstücke in dieser würzigen Sauce sanft eine halbe Stunde schmurgeln.
 
Auch die Auberginen in zwei Zentimeter große Würfel schneiden und etwa 15 Minuten lang mitköcheln laßen.
 
Zum Schluß die Zitronenblätter in haarfeinen Streifen und entkernte, gewürfelte Chilis sowie Basilikumblätter in den Curry rühren und noch einmal mit Zucker und Zitronensaft abschmecken.
 
Zum Thaicurry paßt am besten Duftreis.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

MARTINA MEUTH/BERND
NEUNER-DUTTENHOFER
Erfaßt *RK* 27.04.01 von
Ilka Spiess

Vorheriges Rezept (821) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (823)