Rezeptsammlung Curry - Rezept-Nr. 825

Vorheriges Rezept (824) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (826)

Thailändisches Curryhühnchen

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

4-5   Getrocknete rote
    -- Chilis
2   Knoblauchzehen
1 Stück  Frische Ingwerwurzel
    -- etwa walnußgroß
1   Zwiebel
1   Zimtstange; oder
1/2 Teel. Gemahlener Zimt
6   Pfefferkörner
  Etwas  Muskatnuss
6   Korianderkörner
1/2 Teel. Kreuzkümmel
1 Essl. Pflanzenöl
1-2 Essl. Tomatenmark
500 Gramm  Hähnchenbrustfilet
3-4 Essl. Speisestärke
7 Essl. Dicke Kokosmilch aus Dose
    -- oder Päckchen
100 Gramm  Sahne
2 Teel. Instant-Hühnerbrühe
2 Essl. Fisch- oder Austernsauce
1 Bund  Thailändisches Basilikum
    -- (oder normales)
  Etwas  Zitronensaft
    Salz, Zucker
 

Zubereitung

Die Chilischoten entkernen und in 2 EL heißem Wasser einweichen. Dann abtropfen und kleinschneiden, das Einweichwasser aufheben. Knoblauch, Ingwer und Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Zimt (die Zimtstange in Stücke zerbrechen), Pfefferkörner, Muskat, Koriander und Kreuzkümmel in einer trockenen Pfanne rösten, bis sie intensiv duften. Die gerösteten Gewürze mit den Chilis, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer im Mixer pürieren, dabei tropfenweise vom Einweichwasser, das Pflanzenöl und Tomatenmark zugeben, bis die Mischung cremig ist. Hähnchenbrustfilets waschen, mit Küchenkrepp trocknen und in Würfel schneiden (in Thailand ißt man mit Gabel und Löffel, deshalb wird das Fleisch vorher zerkleinert). In Stärke wenden. In einem Topf (oder im Wok) die Kokosmilch mit Sahne und knapp 1/4 l Wasser aufkochen, die Instantbrühe einstreuen. Die Hähnchenstücke in die Kokossahne rühren. Bei Mittelhitze 5-7 Minuten köcheln lassen. Dann die Gewürzpaste einrühren. Mit Fischsauce, Zucker, Salz und Zitronensaft abschmecken. Nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Inzwischen das Basilikum waschen, die Blättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden. Das fertige Hähnchen-Curry mit Basilikum garniert servieren. Dazu paßt Basmati- oder Langkorn-Reis. Tipps: Die Gewürzmischung kann auch mit Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer im Mörser zerstampft werden. Die Kokosmilch neutralisiert die Schärfe. Wenn Sie sie nicht erhalten (es gibt sie oft im Asienregal von gut sortierten Supermärkten), dann mehr Sahne nehmen.
 
Stichworte: Chili, Hähnchen
:Stichworte : Geflügelgerichte

Quelle

Biolek Die Rezepte meiner
Gäste Ingrid Steeger

Vorheriges Rezept (824) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (826)