Rezeptsammlung Dessert - Rezept-Nr. 1067

Vorheriges Rezept (1066) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1068)

Erdbeer-Rhabarber-Terrine mit Erdbeermark

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

60 Gramm  Erdbeeren
    -- grob gewürfelt
200 Gramm  Rhabarber
    -- geschält in
    -- feine Scheiben
0,1 Ltr. Wasser
3,59 Essl. Kleehonig
0,8   Zitronen
    -- Saft
0,8 Teel. Agar-Agar
    -- gestrichen (1)
1,2 Teel. Agar-Agar
    -- gestrichen (2)
    -- Gelierpulver aus Algen
0,2 Ltr. Rahm
    -- flüssig
0,2 Ltr. Rahm
    -- steifgeschlagen
0,1 Ltr. Joghurt
0,4   Zitrone
    -- abgeriebene Schale

   ERDBEERMARK
60 Gramm  Erdbeeren
    Kleehonig
    Zitronensaft
 

Zubereitung

Den Rhabarber in feine Scheiben schneiden, mit dem Wasser, die Hälfte vom Honig und dem Zitronensaft einmal kurz aufkochen, gleich wieder vom Feuer nehmen und in ein Sieb geben. Die aufgefangene Flüssigkeit falls nötig mit Wasser auf 1/2 Liter verlängern (bezogen auf 10 servings), mit Agar-Agar (1) verrühren, einmal aufkochen und vom Herd nehmen. Eine Terrinenform oder kleinere Förmchen bzw. Tassen mit Wasser ausspülen und mit Klarsichtfolie auskleiden. Den flüssigen Rahm mit Agar-Agar (2) und dem restlichen Kleehonig verrühren, einmal aufkochen lassen, nach kurzem Abkühlen den Joghurt sowie die Zitronenschale untermischen und den geschlagenen Rahm locker unterziehen, aber nicht miteinander verrühren. Jetzt muss alles sehr schnell gehen: Die Erdbeerwürfel in die Form (oder Förmchen) füllen und mit der Rahm-Joghurt- Mischung übergiessen. Sobald sich nach kurzem Warten an der Oberfläche eine noch zarte, aber doch genügend feste Haut gebildet hat, sehr vorsichtig die Rhabarberstücke darauflegen und mit einem Löffel den Rhabarberfond darübergeben. Die Terrine zugedeckt für 3 bis 4 Stunden kalt stellen. Erdbeermark: fünf besonders schöne Erdbeeren reservieren (bezogen auf 10 servings), den Rest mit etwas Zitronensaft und Kleehonig im Mixer pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Die Terrine stürzen, mit einem heissen Messer 1 bis 1 1/2 cm dicke Scheiben abschneiden (was bei Verwendung kleiner Formen natürlich nicht nötig ist) und mit dem Erdbeermark und den halbierten Erdbeeren dekoriert anrichten.
* Quelle: Christel und Gabi Kurz - Biologisches Kurhotel D-83483 Bischofswiesen - in Marmite, Heft 3, 1994 ** Erfasst und gepostet von Rene Gagnaux (2:246/1401.58 - AKA 2:301/212.19) Stichworte: Rhabarber, Süssspeise, Kalt
 
:Stichwort : Desserts

Vorheriges Rezept (1066) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1068)