Rezeptsammlung Dessert - Rezept-Nr. 515

Vorheriges Rezept (514) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (516)

Birnenstrudel mit Amaretto-Zabaglione

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

25 Gramm  Korinthen
3 Essl. Birnengeist
150 Gramm  Walnusskerne
1   Zitrone
500 Gramm  Feste Birnen
40 Gramm  Zucker
2   Gewürznelken
1/4 Teel. Zimtpulver
1   Zimtstange
1 Pack. Vanillezucker
4 Scheiben  Blätterteig (350 g)
3   Zwiebäcke
1   Ei
3   Eigelb
30 Gramm  Zucker
1 1/2 Essl. Amaretto
1 1/2 Teel. Instant-Espresso-Pulver
20 Gramm  Puderzucker
    -- Garnieren
    -- essen & trinken
    -- 12/1997 - erfaßt: Petra
    -- Hildebrandt
 

Zubereitung

Für den Strudel die Korinthen mit Birnengeist beträufeln und durchziehen lassen. Die Nüsse mittelfein hacken. Den Saft der Zitrone auspressen. Die Birnen schälen, vierteln, entkernen, würfeln und im Zitronensaft wenden. Den Zucker in einen Topf häufen und leicht karamelisieren. Birnen, Korinthen, Nelken, Zimtpulver, Zimtstange und Vanillezucker unterheben. Im offenen Topf kochen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist, dabei ab und zu umrühren. Die Nelken und die Zimtstange entfernen, das Birnenkompott kalt werden lassen und mit den Nüssen mischen. Den Blätterteig auftauen. 3 Platten übereinanderlegen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zum Quadrat von 30 x 30 cm ausrollen. Den Zwieback zerbröseln und auf den Blätterteig streuen, dabei einen Rand von etwa 1 1/2 cm frei lassen. Die Birnen-Nuß-Mischung darauf verteilen. Den Blätterteigrand mit dem verquirlten Ei bepinseln. Den Blätterteig fest zum strudel zusammenrollen, die Enden gut zusammendrücken und geradeschneiden. Aus dem restlichen Teig 4 Bäume ausstechen, mit Ei bepinseln und den Strudel damit verzieren. (Anmerkung PH: Habe stattdessen den Rest als Beilage zur Sellerieconsommé verwendet, genaüres siehe dort). Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Strudel darauflegen und rundherum mit dem restlichen verquirlten Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft 20-25 Minuten) auf der 3. Einschubleiste von unten 17-20 Minuten backen. Danach auf einem Rost etwas abkühlen lassen.
 
Eigelb, Zucker, Amaretto, Espresso und 60 ml Wasser in einen Schneekessel geben und verrühren. Die Zabaglione im heißen Wasserbad etwa 10-15 Minuten dicklich aufschlagen. (Anmerkung PH: und noch ein paar Minuten über Eis, oder Schnee, kaltschlagen). Den Strudel mit Puderzucker bestäuben und mit einem Wellenschliffmesser in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Je 2 Scheiben mit etwas Zabaglione auf Tellern anrichten und mit Melissenblättchen garnieren.
 
Stichworte: Birnen, Festlichkeiten, Weihnachten, Strudel
 
:Stichwort : Desserts

Vorheriges Rezept (514) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (516)