Rezeptsammlung Dessert - Rezept-Nr. 657

Vorheriges Rezept (656) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (658)

Budino di Albicocche (Aprikosenpudding, Piemont)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1 kg  Aprikosen
5 Essl. Zucker
    -- (1)
8   Frische Eier
10   Amaretto-Makronen
8 Essl. Zucker
    -- (2)
100 ml  Moscato d'Asti
    -- evtl. mehr
50 ml  Rum
    -- evtl. mehr
3 Essl. Fernet Branca
1   Zimtstange
1   Vanilleschote
 

Zubereitung

- Nach: Bruno Carlo
- Filippi Ristorante
- Moderno, Carru Mammas
- Küche in Piemont
- Spangenberg 1993 ISBN
- 3-89409-078-2 Erfasst von
- Rene Gagnaux
 
Bruno Carlo Filippi: Ich wasche und entsteine die Aprikosen und koche sie bei schwacher Hitze mit Zucker (1), der Hälfte vom Rum, Moscato d'Asti, dem Zimt und der Vanille. Nach 30 Minuten nehme ich die Aprikosen vom Herd und lasse sie abkühlen. Ich nehme Zimt und Vanille heraus und passiere die Aprikosen durch ein Sieb. Dann schlage ich die Eier schaumig und zerstosse die Amaretto-Makronen in einem Mörser. Ich vermenge das Aprikosenpüree mit den Eiern und den Amaretti, dem restlichen Rum, dem Fernet Branca und Zucker (2) und verrühre alles zu einer gleichmässigen Masse. Ich giesse eine Puddingform mit Karamel aus, lasse den Karamel fest werden und gebe die Puddingmasse darüber. Dann gare ich den Pudding zugedeckt im Wasserbad bei 180 oC. Nach 50 Minuten nehme ich den Pudding heraus, lasse ihn etwas abkühlen und stelle ihn anschliessend mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.
 
Stichworte: Italien, Aprikose, Kalt
 
:Stichwort : Desserts

Vorheriges Rezept (656) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (658)