Rezeptsammlung Diaet - Rezept-Nr. 107

Vorheriges Rezept (106) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (108)

Hefezopf Als Osternest (Diabetes)

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten


   HEFEZOPF ALS OSTERNEST (D
100 ml  Fettarme Milch
180 ml  Wasser
30 Gramm  Frische Hefe
5 Gramm  Zucker*
500 Gramm  Mehl 550
30 Gramm  Diätmargarine
    Flüssiger Süßstoff
    Salz
50 Gramm  Mehl für die Arbeitsfläche
100 Gramm  Sonnenblumenkerne
10 Gramm  Honig
1 Essl. Kaffeesahne
10 Gramm  Butter
 

Zubereitung

Milch mit dem Wasser mischen und in einem Topf erwärmen. Die Hälfte der Flüsigkeit abnehmen und die zerbröckelte Hefe mit dem Zucker darin auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Den Hefeansatz hineingießen und zugedeckt an einem wrmen Ort etwa 15 Min. gehenlassen. Margarine, restliche Flüssigkeit, wenig flüssigen Süßstoff und eine Prise Salz dazugeben. Alles verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort aufgehenlassen, bis er etwa das doppelte Volumen erreicht hat. Auf bemehlter Arbeitsfläche nochmals durchkneten. Vom Teig 50g beiseitestellen, den Rest in drei gleichgroße Stücke teilen. Diese zu etwa 70cm langen Strängen ausrollen und zu einem Zopf flechten. Diesen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und zu einem Kranz verbinden. Teigrest dünn ausrollen, zu einer Schleife formen und auf die Verbindung drücken. Den Kranz zugedeckt nochmals 10 Min. gehenlassen. Bei 200øC etwa 30 Min. backen. 10 Min. vor Ende der Backzeit den Kranz mit Glasur bestreichen. Dafür die Sonnenblumenkern mit Honig, Sahne und Butter in einem Topf aufkochenlassen, bis die Masse hellbraun wird. Den abgekühlten Kranz mit gefärbten Eiern verzieren.
 
* = Verwendet werden kann Fruchtzucker oder die gleiche Menge Haushaltszucker, der nach ERnährungsempfehlungen der letzten Jahre auch Diabetikern in kleinen Mengen erlaubt ist. Die Kalorien- und Kohlenhydratangaben des Rezeptes ändern sich dadurch nicht.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Diabetiker Ratgeber
erfa t v. Renate Schnapka
am 08.04.98

Vorheriges Rezept (106) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (108)