Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 1303

Vorheriges Rezept (1302) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1304)

Salat aus Zweierlei Sellerie M. Kreuzkümmelduftenden

( 4 bis 6 Port. )

Kategorien

Zutaten

1   Schöne Sellerieknolle
1   Zitrone
1 Staude  Bleichsellerie
1-2   Säuerliche Äpfel
    -- (zum Beispiel
    -- Glockenäpfel
    -- oder Boskoop)
50 Gramm  Walnusskerne
2   Möhren
    Salz
1/2 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen
1 Essl. Olivenöl
1-2   Rote frische
    -- Chilischoten

   MAYONNAISE
1   Eigelb
1 Teel. Senf, gehäuft
100 Gramm  Olivenöl
1 Schuss  Brühe
    Zitronensaft
    Salz
    Pfeffer
    Zucker
    Cayennepfeffer
 

Zubereitung

Früher gehörte auf jedes Party- oder Vorspeisenbuffet, das auf sich hielt, ein Selleriesalat à la Waldorf. Aber wie es so ist mit Klassikern: Im Laufe der Zeit werden sie verändert, mangels mancher Zutaten modifiziert, selten zu ihrem Vorteil, meist verschlimmbessert. Der gute, alte Waldorfsalat (übrigens nach dem eleganten Hotel in New York so genannt) war einst eine grossartige Sache. Aber dann hat man der Einfachheit halber den Sellerie blanchiert, weil er sich dann nicht so leicht verfärbt. Man hat statt Äpfeln Mandarinen aus der Dose genommen und Fertigmayonnaise aus dem Glas ... Wir haben uns vom Urrezept inspirieren lassen und die folgende Variante entwickelt.
 
Die Knolle schälen, auf einem Hobel in feine Streifen raspeln; sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie schön weiss bleiben. Die Selleriestangen putzen, quer in feine Scheibchen schneiden, die Blätter als würzendes Kraut beiseite legen. Die Äpfel vierteln, vom Kerngehäuse befreien, mit der Schale quer in Scheibchen hobeln. Die Walnüsse knacken und grob hacken.
 
Die Möhren mit dem Kartoffelschälmesser putzen, auf dem Streifenhobel ebenfalls in feine Stifte schneiden, am besten längs, damit wirklich lange Streifen entstehen. Mit gemahlenem Kreuzkümmel, Salz und ganz wenig Olivenöl durchkneten. Das gibt ihnen einen verführerisch exotischen Duft. Das Salz macht das Gemüse mürbe und das Öl entlockt ihm das nur in Fett lösliche Vitamin A.
 
Für die Mayonnaise das Eigelb mit scharfem Senf und Olivenöl cremig schlagen, mit einem Schuss Brühe und Zitronensaft verdünnen. Mit Salz, Pfeffer und einer guten Prise Zucker, ausserdem mit Cayennepfeffer herzhaft abschmecken. Mit dieser Sauce zuerst die Knollenselleriestreifen anmachen. Erst, wenn sie überall davon überzogen sind, die gewürzten Möhren, die Apfel- und Bleichselleriescheibchen und schliesslich die grob gehackten Walnüsse sowie die fein gewürfelte Chilischote untermischen.
 
Tipp: Zu diesem Vorspeisensalat passt geröstetes Graubrot wunderbar.
 
Getränk: Ein trockener Weisswein aus der Pfalz oder auch ein nicht zu trockener, fülliger Sherry, ein Amontillado etwa oder ein Oloroso mit seinem nussigen Geschmack!
 
http://www.wdr.de/tv/service/essen/download/020208rezepte.rtf
 
,AT Christina Philipp ,D 09.02.2002 ,NI ** ,NO Gepostet von:
 
Christina Philipp ,NO EMail: chrphilipp@web.de
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

ServiceZeit - Essen und
Trinken,
Sellerie,
WDR 08.02.2002;
von Martina Meuth und
Bernd Neuner-Duttenhofer
Erfasst von Christina
Phil

Vorheriges Rezept (1302) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1304)