Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 212

Vorheriges Rezept (211) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (213)

Ei - Kauf, Lagerung, Verarbeitung - Info

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

    Ei
 

Zubereitung

MMMMM--------------------------------QUELLE--------------------------
--
- nach: CMA-Broschüre
- erfasst: A. Bendig
 
Deutsche Frisch-Eier sind in ihrer Vielseitigkeit ideale Nahrungsmittel zur Zubereitung von kleinen kalten und warmen Gerichten, Suppen und Eintöpfen, deftigen und süssen Hauptgerichten, Salaten, süssem und pikantem Backwerk... weil Sie liefern Eiwess höchster biologischer Wertigkeit. Was vor allem daran liegt, dass sie einen hohen Gehalt an essentiellen Aminosäuren aufweisen. Das Eiweiss des Hühnereies kann in der Mischung mit dem Eiweiss aus anderen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln den Nährwert der Gesamtkost erhöhen. Sie sind mit 10 % Fett eine sehr fettarme Eiweissquelle. Sie geben darüber hinaus dem Organismus fas alles, was er sonst zur Fitness braucht - Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Ihrer leichten Verdaulichkeit und ihrer guten Verwertbarkeit wegen sind sie für die Ernährung in jedem Lebensalter besonders wertvoll. Direkt vom Erzeuger oder in Kleinverpackungen mit dem CMA-Gütezeichen sind sie frisch. Kühl und geruchsfrei gelagert, können sie in der Speisekammer 2 Wochen, im Eierfach des Kühlschranks 3-4 Wochen problemlos auf Vorrat gehalten werden. Laufende gesetzliche und zusätzlich freiwillige Kontrollen zum CMA-Gütezeichen geben ihnen die Sicherheit wohlschmeckender Frische. Was man beim Kauf beachten sollte: Verpackte deutsche Frisch-Eier werden einheitlich nach Güteklassen und Gewicht angeboten. Man erkennt sie am Namen Deutsche Frisch-Eier oder am CMA-Gütezeichen. Auf dem Karton wird das Verpackungsdatum verpackt am vermerkt. Lose, die direkt vom Erzeuger auf dem Hof oder an der Haustür gekauft werden, brauchen nicht nach Güteklasse und Gewicht gekennzeichnet sein. GUETEKLASSE A-EXTRA: Dies sind extra frische Eier, die nicht älter als 1 Woche vom Verpackungstag an sein dürfen. Das Wort extra steht auf einer Banderole, die spätestens am 7.Tag nach Verpackung entfernt werden muss. GUETEKLASSE A: Diese Eier dürfen die Bezeichnung frisch führen. Die Schale muss unverletzt und sauber sein. Gewichtsklassen: Diese reichen von einem kleinen Ei, Gewichtsklasse 7 (unter 45g) bis zum grössten Ei, Klasse 1 (von 70g und darüber). Klasse 4: 55-60 g, Klasse 3: 60-65 g. Aufbewahren von Eiern: Rohe Eier: Da das Angebot an deutschen Frisch-Eiern ständig frisch ist, sollte man rohe Eier auch möglichst immer frisch kaufen. Eier die länger aufbewahrt werden, möglichst zum Backen oder Kochen verwenden. Eigelb roh: Das Eigelb in ein Gefäss geben, mit etwas kaltem Wasser übergiessen. Zudecken und im Kühlschrank aufbewahren, so hält es sich 2-3 tage. Eiweiss roh: Das Eiweiss in ein kleines, leeres Schraubglas geben und mit dem Deckel verschliessen. Im Kühlschrank ist es so etwa 14 Tage haltbar. Hartgekochte Eier: Im Kühlschrank möglichst nicht länger als 2-3 Tage aufbewahren. Bei längerer Lagerung verfärbt sich das Eigelb. Eierspeisen sollten nicht mit Silbergeschirr- oder Besteck in Verbindung gebracht werden, sie schmecken dann bitter. EIER KOCHEN: Eier platzen leicht, wenn sie diekt aus dem Kühlschrank ins kochende Wasser gelegt werden. Deshalb sollte man sie am stumpfen Ende einstechen, oder man setzt sie mit kaltem Wasser auf. Sollte doch mal ein Ei platzen, dann empfiehlt sich sofort etwas Salz oder Essig ins Wasser zu geben. Das Eiweiss wird dann schneller fest, ein weiteres Auslaufen wird verhindert. EIER TRENNEN: Hierbei sorgfältig arbeiten, denn Eigelb darf auf keinen Fall in das Eiweiss gelangen, sonst lässt es sich nicht mehr steif schlagen. Bei mehreren Eier am besten jedes Ei einzeln über einer Tasse aufschlagen, damit nicht die gesamte Menge unbrauchbar wird. EISCHNEE SCHLAGEN: Hierbei ist unbedingt zu beachten, dass Schüssel und Schneebesen ganz sauber bzw. fettfrei sind und das Eiweiss Zimmertemperatur hat. Besonders steif wirdEischnee durch die Zugabe von ein wenig Salz oder einigen Tropfen Zitronensaft.
 
Stichworte: Aufbau
:Stichworte : Eierspeisen

Vorheriges Rezept (211) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (213)