Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 299

Vorheriges Rezept (298) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (300)

Eier in Rotweinsauce

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

1   Zwiebel
1   Knoblauchzehe
100 Gramm  Durchwachsener Räucherspeck
50 Gramm  Butter
1 Essl. Mehl
300 ml  Beaujolais
50 ml  Brühe
1   Bouquet garni aus
    -- Lobeerblatt und
    -- Petersilie
4 Scheiben  Toastbrot
4   Eier
 

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und fein hacken, die Knoblauchzehe schälen, den Speck fein würfeln. 1 EL Butter in einem Topf zerlaßen, den Speck darin glasig dünsten, dann herausnehmen und beiseite stellen. Die Zwiebelwürfel im Speckfett glasig dünsten. Ein kleines Stück der Knoblauchzehe dazugeben. Das Mehl ansteuben. Mit Wein und Brühe ablöschen. Pfeffern und das Bouquet garni einlegen. Unter dem Begriff Bouquet garni wird im allgemeinen ein 'Kräutersträußchen' verstanden. Der Inhalt ist eigentlich nicht festgelegt, da hat jeder Landstrich ein eigenes Rezept (natürlich das einzig richtige) und jede Hausfrau hat auch das Beste. Normal ist ein Bündel aus Lobeerblatt, Pertersilie, Fenchel und Thymian, das fest gebündelt wird und mit einem Faden umwickelt ist. Im Süden besteht es häufig aus Thymian, Basilikum, Fenchel, Lavendelblüten und Bergbohnenkraut. In französischen Supermärkten finden man auch fertige Mischungen, so in Teebeuteln verpackt, kauft natürlich keiner, wie keiner zu McDo* geht. Die Sauce ca. 25 Minuten bei milder Hitze ohne Deckel köcheln laßen, am Ende durch ein Sieb in einen weiten, flachen Topf gießen. Die Brotscheiben in der restlichen Butter knusprig braten und auf vorgewärmte Teller legen. Die Sauce aufkochen laßen, dann die Hitze zurücknehmen. Ein Ei in einer Schöpfkelle aufschlagen und vorsichtig in die Sauce gleiten laßen. Und das ganze mit den anderen Eiern wiederholen. Die Eier 4 Minuten in der Sauce pochieren, dann mit einem Schaumlöffel aus der Sauce holen und auf die Toastbrotscheiben legen. Die Speckwürfel in die Sauce geben, kurz erhitzen, die Sauce vorsichtig salzen und an den Toast geben, sofort servieren.
 
Das sieht im ersten Moment etwas schwierig aus, ist es aber nicht, die einzige Stolperstelle ist das pochieren der Eier.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

G & U

Vorheriges Rezept (298) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (300)