Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 563

Vorheriges Rezept (562) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (564)

Eierschwammerl mit Semmel- und Breznknödel

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   FÜR DIE SEMMELKNÖDEL
6   Semmeln , altbacken
1/4 Ltr. Milch, warm
1   Schalotte
50 Gramm  Räucherspeck, durchwachsen
1 Bund  Petersilie
30 Gramm  Butter
3   Eier
    Salz
    Pfeffer, frisch gemahlen

   FÜR DIE BREZNKNÖDEL
    Wie bei den Semmelknödeln
    -- aber anstatt der Semmeln
    Altbackene Brezn

   FÜR DIE SCHWAMMERLSAUCE
500 Gramm  Eierschwammerl,
    -- Pfifferlinge
1 klein. Zwiebel
80 Gramm  Butter
1   Knoblauchzehe, gehackt
1/2   Kräuterling Pilz-Kräuter
400 ml  Klare Delikatess-Brühe
100 ml  Sahne
    Muskatnuss, frisch gerieben
    Pfeffer, frisch gemahlen
1   Sahne, geschlagen
1   Petersilie, gehackt
 

Zubereitung

Die Semmeln in feine Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben, mit der warmen Milch übergießen und zehn Minuten einweichen lassen, ohne umzurühren.
 
Die Schalotte schälen und wie den Speck in kleine Würfel schneiden. Petersilie waschen und fein hacken. Die Butter erhitzen und die Schalotte darin glasig dünsten. Speckwürfel dazugeben, kurz mit anbraten und unter die Semmeln mischen.
 
Petersilie und Eier hinzufügen, salzen und pfeffern und die Masse gründlich durcharbeiten, aber nicht kneten, sonst werden die Knödel unansehnlich.
 
Golfballgroße Stücke abnehmen und glatte runde Knödel daraus formen. In leicht siedendem Salzwasser etwa 15 Minuten garen.
 
Den Teig für die Breznknödel entsprechend zubereiten.
 
Die Masse zu einer Rolle formen und in ausgefettete Alufolie wickeln. In leicht siedendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Die Rolle zum Servieren in Scheiben schneiden.
 
Die Pilze sorgfältig putzen, die Stielenden in Scheiben schneiden, größere Pilze halbieren. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, und die Zwiebelwürfel sowie die gehackte Knoblauchzehe und den zerbröselten Kräuterling darin glasig dünsten. Die Pilze dazugeben, salzen und zwei Minuten braten. Mit Brühe und Sahne aufgießen. Einige Minuten durchkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzig abschmecken. Zum Schluß die geschlagene Sahne und die gehackte Petersilie untermischen.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (562) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (564)