Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 588

Vorheriges Rezept (587) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (589)

Einige Ideen zum Eierfärben

( 1 Info )

Kategorien

Zutaten

    Wie kann man Eiernatürlich
    -- färben?
 

Zubereitung

Eier ganz groß in Schale. Buntbemalte Ostereier kann man natürlich fix und fertig kaufen -aber viel mehr Spass macht es, sie selbst zu verzieren. Laden Sie Familie und Freunde zum großen Eierfärben ein -Sie werden staunen, welche Kunstwerke dabei entstehen. Hier ein paar Anregungen:
 
Naturfarben: Natürliche Eierfarben können Sie ganz leicht selbst herstellen. Für Gelbtöne verwenden Sie Kümmel und Safran; Tee und Zwiebelschalen ergeben Braunschattierungen und rote Rüben, Preiselbeeren, Rote Zwiebeln ein kräftiges Rot. Malvenblüten färben blau, Spinatsaft, Kräuter, Matetee und Brennesseln grün. Und so geht's: Vor dem Färben die Eier mit Essigwasser säubern. Dann die Pflanzen raspeln . Zutaten eine halbe Stunde lang zu einem Sud verkochen, anschließend filtern. Wenn Sie pro Liter Sud zwei El Essig hinzufügen, dann werden die Farben intensiver. Die Eier in den Sud legen. Für Glanz mit Speckschwarte polieren.
 
Reservieren: Befestigen Sie Blüten oder Blätter mit etwas Speiseöl oder Eiweiß auf dem Ei. Umspannen Sie dann das Ei mit einem alten Nylonstrumpf und tauchen Sie es ins Farbbad. Ist der gewünschte Ton erreicht, entfernen Sie den Stoff und die Pflanzenteile: Das Motiv erscheint weiß auf dem gefärbten Ei.
 
Wachsbatik: Zeichnen Sie mit flüssigem Wachs und einer Nadel Muster auf das ungefärbte Ei. Dann das Ei in ein Farbbad tauchen - es sollte nicht wärmer als 40°C sein, weil sich das Wachs sonst auflöst. Nach dem Färben das Wachs in einer Kerzenflamme abschmelzen. Auf dem farbigen Ei bleibt ein weißes Muster zurück.
 
Kratztechnik: Landeier mit einer dicken Schale zunächst kräftig einfärben. Ist die Farbe trocken, ritzen Sie mit einem Federmesser oder einer Rasierklinge Verzierungen in die Schale.
 
Kinderleichte Eierkunst: Mit Fingerfarben und angewärmten Wachsmalstiften können sich auch die Kleinen als Eier-Künstler versuchen. Ebenfalls sehr beliebt: Kartoffelstempel, mit denen sie Ostermotive auf die gekochten Eier stempeln können.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (587) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (589)