Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 802

Vorheriges Rezept (801) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (803)

Heidelbeer-Eierkuchen

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten


   FÜR DEN EIERKUCHEN
2 Essl. Mehl
1   Eier
    (ersatzweise Backpulver)
  Etwas  Milch
    (ersatzweise Bier)
1 Prise  Salz
    Zucker nach Belieben
    Gewürze nach Belieben

   DIE FÜLLUNG
250 Gramm  Blaubeeren (Heidelbeeren)
  Reichlich  Zucker

   ERFA-T VON
    Renate Schnapka am 11.07.97
 

Zubereitung

Eierkuchen werden in Süddeutschland Pfannkuchen, andernorts auch Omelette genannt.
 
Man rechnet für eine Person die unter Zutaten angegebenen Mengen. Zuerst bereitet man aus Mehl und etwas Milch einen glatten dicklichen Teig, salzt, fügt nach Belieben etwas Zucker oder andere Gewürze dazu und schlägt die borgesehenen Eier hinein. Man kann aber auch nur die Eidotter dazugeben und den Schnee steif schlagen; an Stelle der Milch kann man auch Bier verwenden. Es treibt die Eierkuchen sehr schÖn und tritt dabei auch geschmacklich nicht hervor. Will man an Eiern sparen, so gibt man etwas Backpulver hinzu.
 
Für rund 200 g Mehl rechnet man 1 gestrichenen TeelÖffel Backpulver. Der nahezu flüssige Teig wird mit einem kleinen SchÖpflÖffel portionsweise in eine Pfanne mit sehr gut vorgeheiztem Fett gegeben und unten braun angebacken.
 
Inzwischen gibt man in den noch weichen Teig die verlesenen, gut gezuckerten Blaubeeren (Heidelbeeren), gibt nochmals Eierkuchenteig darüber und bäckt den Pfannkuchen fertig.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

KOCH-LEXIKON Südost Kuri
er
gesammelt v. Wanda Schnap
ka

Vorheriges Rezept (801) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (803)