Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 910

Vorheriges Rezept (909) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (911)

Krabben-Aspik-Eier

( 6 Eier )

Kategorien

Zutaten


   KRABBENASPIKEIER
6   Eier
1   Salatgurke
    Salz
1/2 Bund  Dill
4 Blätter  Gelatine
200 ml  Fischfond, halbes Glas
    Weißer Pfeffer, a.d.Mühle
2 Teel. Zitronensaft
125 Gramm  Tiefseekrabbenfleisch, SZ
    -- 28
 

Zubereitung

Eier mit dem Messer an der dicken Seite köpfen. Inhalt anderwertig verwenden. Eierschalen kalt ausspülen.
 
Ein Drittel der Salatgurke schälen, halbieren, Kerne entfernen. Fruchtfleisch fein würfeln, mit etwas Salz bestreuen, in eine Schüssel geben und stehen lassen.
 
Dill kalt abspülen, trockentupfen. Stiele entfernen, Blätter grob hacken.
 
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
 
Fischfond in einen Topf gießen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und erhitzen. Die ausgedrückte Gelatine einrühren. Krabben, Dill und agegoßene Gurkenwürfel untermischen. Im Kühlschrank nicht ganz fest werden lassen.
 
Die noch weiche Aspikmasse in die Eier füllen. Eier in einen Karton setzen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
 
Die restliche Gurke mit der Schale in 6 etwa 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Nach Belieben verzieren. Diese Eierbecher an einer Seite etwas aushöhlen.
 
Aspik-Eier schälen, auf die Gurkensockel setzen. Gekühlt servieren.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

jfk

Vorheriges Rezept (909) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (911)