Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 921

Vorheriges Rezept (920) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (922)

Kräutereier mit Kürbiskernöl

( 1 Pers. )

Kategorien

Zutaten

3   Eier
2   Feingehackte Kräuter (z.B.
    Petersilie, Schnittlauch,
    -- Kerbel, junge
    Brennnesseln, Liebstöckel,
    -- Gänseblümchenblätter,
    Gundelrebe, Rucola)
1   Salz
2   Kürbiskernöl
    Frisch gemahlener Pfeffer
 

Zubereitung

Verwenden Sie für diese Eierspeise auf jeden Fall verschiedene Kräuter. Christa Handl nimmt auch Wildkräuter wie junge Brennnesseln, Gänseblümchenblätter und Gundelrebe, die heute fast in Vergessenheit geraten sind; Rucola oder Rauke wurde vor einigen Jahren wiederentdeckt und avancierte innerhalb kürzester Zeit zu einem Modesalat.
 
Verquirlen Sie die Eier und fügen Sie die Kräuter und eine Prise Salz hinzu. Erhitzen Sie das Kürbiskernöl ganz leicht in einer großen schweren Pfanne, am besten aus emailliertem Gusseisen. Geben Sie die Eier hinein, die man auf kleiner Flamme stocken lässt. Ziehen Sie den Kochlöffel zwei- bis dreimal quer durch, aber rühren Sie nicht. Schwach pfeffern und sofort mit Schwarzbrot servieren.
 
TIPP: - Kürbiskernöl nur leicht erhitzen, um die wertvollen Inhaltsstoffe nicht zu zerstören. Durch starke Hitze nimmt es außerdem einen unangenehmen Geschmack an. Zum Braten und Frittieren ist es nicht geeignet. - Auch Eier werden am besten bei milder Hitze gegart, denn Eigelb gerinnt bei 63° C, Eiweiß schon bei 63° C.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (920) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (922)