Rezeptsammlung Eier - Rezept-Nr. 99

Vorheriges Rezept (98) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (100)

Bunte Eierkränzchen

( 6 Portionen )

Kategorien

Zutaten

500 Gramm  Mehl
30 Gramm  Hefe
250 ml  Milch
    -- lauwarm
1 Prise  ; Salz
75 Gramm  Zucker
75 Gramm  Butter
2   Eier
1   Zitrone
    -- die Schale davon
100 Gramm  Rosinen
100 Gramm  Mandeln
    -- gehackt
50 Gramm  ; Butter
3 Essl. Hagelzucker
    Backpapier

   FÜR DEN GUSS
100 Gramm  Puderzucker
2 Essl. Zitronensaft

   ALS BELAG
6   Gefärbte Ostereier
 

Zubereitung

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die zerbröckelte Hefe mit etwas Zucker und wenig von der lauwarmen Milch anrühren- einen Vorteig hrstellen. Ein Tuch über die Schüssel legen und den Teig 20 Minuten warm stellen. Danach die restliche Milch, Salz, Zucker, Butter, Eier, Zitronenschale, Rosinen und zwei Drittel der Mandeln zugeben. Mit einem kräftigen Kochlöffel oder der Küchenmaschine zu einem glatten, blasenfreien Teig verarbbeiten. Der Teig ist gut, wenn er sich vom Schüsselrand löst.
 
Den Herd auf 200?C (Gasherd Stufe 4-5, Umluft ca. 200?C) vorheizen. Die Schüssel wieder abdecken und den Teig 15 Min. gehen lassen. Aif einem bemehlten Brett nochmals durchkneten und in sechs gleich grosse Teile schneiden. Diese Stücke zu je drei Rollen formen, einen Zopf flechten und diesen zu kleinen Kränzchen zusammenlegen. Mit der flüssigen Butter bestreichen. Die restlichen Mandeln mit dem Hagelzucker auf die Kränze geben. Nicht zu dicht auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und nochmals 20 Min. gehen lassen. Je ein Ei in die Mitte eines Kranzes legen und backenDie Kränze noch heiss vom Blech nehmen. Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Zuckerguss rühren und die Kränzchen damit einpinseln. Die einzelnen Kränzchen in einen Korb mit Ostergras setzen.
 
Tip: Man kann die Kränzchen auch aus selzigem Hefeteig herstellen und zum Schluss mit Kürbis- oder Sonnenblumenkernen bestreut backen. Mit Kräuterbutter bestrichen sind sie eine köstliche Beilage zu gekochten Eiern.
 
,AT Renate
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Quelle

Renate Schnapka
am 08.03.97

Vorheriges Rezept (98) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (100)