Rezeptsammlung Eintopf - Rezept-Nr. 1095

Vorheriges Rezept (1094) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1096)

Moussaka

( 1 Keine Angabe )

Kategorien

Zutaten


   FÜR DEN AUFLAUF
3   Geschälte Zwiebeln,
750 Gramm  Hackfleisch,
2 Essl. Butter,
1 Pack. Weißwein,
  Einige  Tomaten,
1 Bund  Petersilie,
    Salz,
    Pfeffer,
10   Auberginen,
    Olivenöl zum Braten,
8 Essl. Geriebener Parmesan

   FÜR DIE BÉCHAMELSAUCE
1 Essl. Butter,
2 Essl. Mehl,
1/2 Ltr. Milch,
2   Eigelb
 

Zubereitung

Fuer den Auflauf die Zwiebeln fein hacken und zusammen mit dem Hackfleisch in Butter anbraten. Mit Weisswein abloeschen. Die Tomaten schaelen, die Petersilie klein schneiden und beides dazugeben. Salz, Pfeffer und etwas Wasser hinzufuegen und das Ganze zugedeckt etwa 1 Stunde koecheln lassen. Die Auberginen in dicke Scheiben schneiden und sorgfaeltig mit Salz bestreuen, damit sie eine knappe Stunde "weinen". Anschliessend die Scheiben abtupfen und in Oel ausbraten. Die Haelfte der Auberginenscheiben in eine gebutterte Auflaufform legen und mit 2 EL Kaese bestreuen. Die Hackfleischmasse mit 4 EL Kaese vermischen und auf die Auberginen schichten. Die restlichen Auberginenscheiben darueber- legen.
 
Fuer die Bechamelsauce die Butter schmelzen, das Mehl hineinstreuen, die Milch langsam dazugeben und dabei gut ruehren, damit die Sauce nicht klumpig wird. Vom Feuer nehmen und ueber die Auberginen giessen. Eigelb schaumig schlagen und auf die Sauce geben. Den restlichen Kaese drueberstreuen und den Auflauf etwa 1 Stunde bei mittlerer Hitze im Ofen backen. (Feisst: Griechenland - Kulinarische Streifzuege, Sigloch Edition)
:Stichworte : Aufläufe, Auflauf, Eintöpfe, Gratinieren, Gratins
:Notizen (*) : Quelle: Was Großmutter noch wusste
: : Gratinieren
: : Folge 165, vom 16. Februar 1997
: : von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt
:Notizen (**) : Bearbeitet von Lothar Schäfer

Vorheriges Rezept (1094) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1096)