Rezeptsammlung Eintopf - Rezept-Nr. 1209

Vorheriges Rezept (1208) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1210)

Pilzauflauf mit Kartoffeln

( 1 Keine Angabe )

Kategorien

Zutaten

300 Gramm  Gemischte Waldpilze,
1 kg  Kartoffeln,
400 ml  Milch,
2 Essl. Rahm,
    Salz ,
    Pfeffer,
    Muskatnuss,
1   Zwiebel,
2 Essl. Butter,
2   Geschälte Tomaten,
1 Teel. Gehackter Thymian,
1 Essl. Gehackter Majoran,
1   Knoblauchzehe,
3 Essl. Weißwein,
1/2 Tasse  Gemüsebouillon,
3 Essl. Geriebener Käse (Greyerzer),
    Butter für die Form,
20 Gramm  Butterflocken
 

Zubereitung

Die Pilze saeubern. Grosse Exemplare laengs halbieren. Die Kartoffeln in der Schale kochen (am besten unter Dampf). Etwas auskuehlen lassen, dann schaelen und sofort durch die Passiermaschine treiben. Mit Milch gut mischen und mit Rahm verfeinern. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Die Zwiebel fein hacken und in der Butter anziehen lassen. Die Tomaten halbieren, entkernen, etwas auspressen, klein schneiden und zufuegen. Unter Wenden 1 bis 2 Minuten duensten. Die Pilze und die Haelfte der Kraeuter und die durchgepresste Knoblauchzehe zufuegen. Bei starker Hitze 2 bis 3 Minuten duensten bis die Pilze keine Fluessigkeit mehr abgeben. Mit Weisswein abloeschen, etwas verdampfen lassen, Bouillon zufuegen und weiterkochen bis die Pilze knapp gar sind. Die restlichen Kraeuter beigeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine nicht zu hohe Auflaufform mit Butter bestreichen. Mit der Haelfte des Kartoffelpuerees bedecken und darauf das Pilzragout geben. Mit dem restlichen Kartoffelpueree zudecken. Den Kaese darueber streuen und die Butterflocken darauf verteilen. 15 bis 20 Minuten bei 220 Grad ueberbacken. Tipp: Ausserhalb der Pilzsaison kann man getrocknete Pilze verwenden oder auch getrocknete Pilze unter die frischen mischen (vorher einweichen).
:Stichworte : Aufläufe, Auflauf, Eintöpfe, Gratins, Pilz
:Notizen (*) : Quelle: Was Großmutter noch wusste
: : Waldpilze
: : Folge 156, vom 22. September 1996
: : von Kathrin Rüegg und Werner O. Feißt
:Notizen (**) : Bearbeitet von Lothar Schäfer

Vorheriges Rezept (1208) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (1210)