Rezeptsammlung Eintopf - Rezept-Nr. 34

Vorheriges Rezept (33) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (35)

Baeckerofen (Beekenohfe)

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

400 Gramm  Schweineschulter
400 Gramm  Hammelschulter
    Schweineschmalz zum
    -- Einfetten
4   Zwiebeln, mittelgross
12   Kartoffeln, mittelgross
    Pfeffer
    Salz
40 Gramm  Butter
1/4 Ltr. Wein, Elsaesser
 

Zubereitung

Der Beekenohfe kommt aus dem Elsass, sagen die Elsaesser. Genauer gesagt aus Strassburg. Die Badener sagen, sie haetten den Baeckerofen erfunden. Wer der Erste war laesst sich heute nicht mehr feststellen. Fest steht aber, dass das Gericht seinen Namen deshalb hat, weil man es frueher im Baeckerofen backen liess, nachdem die Brote fertig waren. Schade, dass das heute, in der Zeit der vollautomatischen Backbetriebe, kaum mehr moeglich ist.
 
Schweine- und Hammelschulter von den Knochen loesen. In Ragoutstuecke schneiden. Feuerfeste Form mit Schweineschmalz einfetten. Zwiebeln und Kartoffeln schaelen und im Scheiben schneiden. Form mit Zwiebelringe auslegen. Darueber eine dicke Lage Kartoffelscheiben packen. Mit Pfeffer und Salz wuerzen. Darauf kommt eine Lage Fleisch, dann eine Lage Zwiebeln und eine Lage Kartoffeln. Alle Schichten immer salzen und pfeffern. Letzte Schicht Kartoffeln. Darauf verteilen sie Butterfloeckchen. Wein angiessen. Auf dem Herd zum Kochen bringen. Dann in den Ofen schieben und 90 bis 120 Minuten backen.
 
Elektroherd: 220 Grad Gasherd: Stufe 5
 
Beilage: Zum Baeckerofen passt ein wuerzig zubereiteter Kopfsalat
 
Als Getraenk: Elsaesser Landwein.
 
Vorbereitung 45 Minuten
* Menue 1/108
** Gepostet von Gerd Graf Date: Tue, 10 Jan 1995
 
Stichworte: Auflauf, Fleisch, P4
:Stichworte : Auflaeufe, Eintoepfe

Vorheriges Rezept (33) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (35)