Rezeptsammlung Eintopf - Rezept-Nr. 403

Vorheriges Rezept (402) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (404)

Erzgebirgischer Linseneintopf

( 1 Rezept )

Kategorien

Zutaten

300   Braune Linsen
150   Festkochende Kartoffeln
    Salz
1   Zucker
1   Essig
50   Räucherspeck
3   Mehl
4   Knackwürstchen
 

Zubereitung

Man verliest die Linsen auf einem Tablett, wäscht sie und weicht sie dann über Nacht ein. Auf das Einweichen können Sie im Notfall auch verzichten, bei diesen Hülsenfrüchten hat es nämlich nur eine geringe Auswirkung auf die Kochzeit des gesamten Eintopfs.
 
Schälen und würfeln Sie die Kartoffeln und geben Sie sie mit den Linsen in 1 l Wasser. Aufkochen und etwa 45 Min. kochen lassen, bis die Linsen fast gar sind. Schneiden Sie inzwischen den Räucherspeck klein und geben Sie ihn gegen Ende der Kochzeit zum Eintopf.
 
Bräunen Sie das Mehl in einer schweren, ungefetteten Pfanne über mittlerer Hitze, verquirlen Sie es mit etwas kaltem Wasser und geben Sie dies ebenfalls zum Eintopf. Lassen Sie ihn unter Rühren aufkochen.
 
Etwa 5 Min. kochen lassen, bis sich der Mehlgeschmack verliert. Schmecken Sie die Suppe mit Salz, Pfeffer und Essig ab. Man würfelt die Knackwürstchen und brät sie in einer ungefetteten Pfanne leicht aus, bevor man sie im Eintopf serviert.
 
TIPPS:
 
Linsen sollten immer verlesen werden, um kleine Steinchen zu entfernen. Man muss Linsen nicht unbedingt einweichen. Das verkürzt die Kochzeit nur um wenige Minuten.
:Erfasser : TAMKAT
:Datum : 19.10.2004

Vorheriges Rezept (402) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (404)