Rezeptsammlung Eintopf - Rezept-Nr. 502

Vorheriges Rezept (501) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (503)

Gaisburger Marsch I

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten

200 Gramm  Suppenknochen
1 Teel. Salz
1 Teel. Gekörnte Brühe
10   Pfefferkörner
1 klein. Zwiebel
1 klein. Karotte
1 Stück  Sellerie
1 Bund  Petersilie
1 klein. Lauchstange
600 Gramm  Rindfleisch (Ochsenwade)

   FÜR DIE SPÄTZLE
300 Gramm  Mehl
    Salz
2   Eier
20 Gramm  Flüssige Butter

   AUSSERDEM
750 Gramm  Kartoffeln
30 Gramm  Butter
3   Zwiebeln
 

Zubereitung

Die Suppenknochen mit Salz, gekörnter Brühe, Pfeffer, geschälter Zwiebel und geputztem, gewaschenem Suppengemüse in 1 1/2 Liter Wasser geben und langsam erhitzen. Wenn das Wasser kocht, das Rindfleisch zugeben. Alles zusammen etwa 2 bis 2 1/2 Stunden ganz leise sieden lassen.
 
In der Zwischenzeit für die Spätzle das Mehl in einen Schüssel geben, mit Salz und Eiern verrühren und so viel Wasser zugeben, bis der Teig mehr zäh als flüssig ist, dann auch die geschmolzene Butter unterrühren. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen. In einem grossen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Ein Holzbrettchen mit kaltem Wasser abspülen, etwas Teig daraufgeben und mit einem glatten Messer feine Teigstreifen in das sprudelnd kochende Wasser schaben. Zwischendurch das Messer immer wieder in das kalte Wasser tauchen, damit der Teig nicht kleben bleibt. Sobald die Spätzle an die Oberfläche steigen (das geht sehr schnell !), sofort mit einem Schaumlöffel herausnehmen und mit heissem Wasser abbrausen. Die fertigen Spätzle auf einer vorgewärmten Platte warm halten, bis auch der Rest fertig ist.
 
Die rohen Kartoffeln schälen und in Salzwasser in 20 Minuten gar kochen, dann abgiessen. Das gegarte Fleisch aus der Brühe nehmen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Brühe durch ein Sieb giessen und wieder erhitzen. Die Butter schmelzen und die in Ringe geschnittenen Zwiebeln darin goldbraun braten.
 
Zum Anrichten Fleisch, Spätzle und Kartoffeln in eine Suppenschüssel schichten, mit der kochenden Brühe begiessen und die Zwiebeln obendrauf geben.
 
Aus Unvergessene Küche Die schönsten Rezepte aus den deutschen Landschaften Herausgegeben von der Zeitschrift essen & trinken Sonderausgabe für Tchibo 1979 Gruner + Jahr AG & Co., Hamburg ** Gepostet von Jörg Weinkauf Erfasser: Jörg Datum: 30.01.1996 Stichworte: Eintopf, Hauptspeise, Suppe, P4
 
Stichworte: Hauptgericht, P4, Suppe
:Stichworte : Aufläufe, Eintöpfe

Vorheriges Rezept (501) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (503)