Rezeptsammlung Eintopf - Rezept-Nr. 510

Vorheriges Rezept (509) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (511)

Gebratene Gemuese und Kaisergranat im Brikteig mit Gruener Currysosse

( 4 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   GRUENE CURRY SOSSE
300 ml  Gefluegelbruehe
150 ml  Sahne
2   Schalotten
2   Champignons
2   Ananas-Scheiben
1 klein. Apfel
1   Banane
50 ml  Ananassaft
50 ml  Riesling
2 Essl. Oel
50 Gramm  Butter
20 Gramm  Weizenpuderstaerke
1/2   Knoblauchzehe
1 Zweig  Thymian
    Salz, Pfeffer
10 Gramm  Curry
3 Gramm  Gruene Curry-Paste; nach
    -- Geschmack mehr

   SUESS-SAURE SOSSE
2   Schalotten
60 ml  Sake
100 ml  Gefluegelbruehe
1 Teel. Tomatenmark
1 Teel. Ketchup
1 Teel. Honig
1 Essl. Sojasosse
1 Prise  Five-Spice-Gewuerz
5 Gramm  Gehackter Ingwer
1 Stängel  Zitronengras
1 Essl. Austernsosse
1 Teel. Rasel Hanut;
    -- Cous Cous-Gewuerz

   GEMUESE UND KAISERGRANAT
40 Gramm  Eremi Nudeln; (asiatische
    -- Eiernudeln)
50 Gramm  Sprossen
50 Gramm  Fenchel
50 Gramm  Palmherzen
50 Gramm  Moehren
50 Gramm  Zucchini
50 Gramm  Fruehlingslauch
100 ml  Suess-saure Sauce
200 ml  Pflanzenoel
4   Kaisergranat; (von den
    -- Karkassen befreit)
4   Brikblaetter (tiefgekuehlt)
1   Eigelb

   ERASST *RK* AM 17.05.99 VON
    -- Ilka Spiess
    -- SUEDWEST-TEXT
    -- Einfach Koestlich mit
    -- Harald Ruessel
 

Zubereitung

Fuer die gruene Curry-Sosse die Schalotten in Olivenoel mit den kleingeschnittenen Obststuecken anschwitzen, mit Curry bestreuen und mit dem Riesling abloeschen.
 
Mit der Bruehe und der Sahne auffuellen, anschliessend eine halbe Knoblauchzehe hinzugeben, ebenso die gruene Curry-Paste, Thymian und Ananassaft.
 
Alles leicht koecheln lassen bis alle Zutaten weich gekocht sind, dann die Sauce mit der Weizenpuderstaerke binden. Im Shaker-Aufsatz puerieren, durch eine feines Sieb passieren und mit der Butter aufmontieren. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Fuer die suess-saure Sosse die gewuerfelten Schalotten anschwitzen. Mit Sake abloeschen und mit Bruehe auffuellen. Tomatenmark, Sojasosse, Austernsosse, Rasel Hanut, Ingwer, Zitronengras und scharfes Gewuerz dazugeben. Mit Ketchup und Honig abrunden. Das Ganze einkochen lassen bis es leicht dicklich ist.
 
Die rohen Gemuese in Streifen schneiden und mit etwas OEl in einer Pfanne anschwitzen. Mit den gekochten Eremi-Nudeln vermengen und mit der suess-sauren Sosse wuerzen. Ein Brikblatt auslegen, in die Mitte etwas von den Gemuesen und den Nudeln geben, darauf den Kaisergranat legen und vorsichtig einrollen. Damit dieses Brik-?Bonbon? besser haelt, werden die Enden mit Eigelb bestrichen und zusammengedrueckt. Das gefuellte Brikroellchen in Pflanzenoel goldbraun anbraten und ca. 5 Minuten bei 160 C im Backofen garen.
 
Den restlichen Teil des Gemueses in der Mitte des Tellers anrichten, das gebackene Roellchen in der Mitte halbieren und auf die Gemuese legen und aussen herum die Curry-Sosse saucieren.

Vorheriges Rezept (509) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (511)