Rezeptsammlung Eis - Rezept-Nr. 164

Vorheriges Rezept (163) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (165)

Geeistes vom Kaffee

( 8 Portionen )

Kategorien

Zutaten


   FUER DAS KAFFEEPARFAIT
40 Gramm  Zucker; (1)
30 Gramm  Zucker; (2)
2 Essl. ; Wasser
3   Eigelb
1 1/3 Essl. Loeslicher Kaffee
2 Essl. ; heisses Wasser oder Kaffee
2 Essl. Rum
200 ml  Sahne

   FUER DEN KAFFEESCHAUM
3   Eigelb
60 Gramm  Zucker
1 Essl. Loeslicher Kaffee
4 Essl. ; heisses Wasser oder Kaffee
2 Essl. Rum
1 Blatt  Weisse Gelatine
1/8 Ltr. Sahne
 

Zubereitung

Zucker (1) und das Wasser in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen.
 
Eigelb und Zucker (2) schaumig schlagen, die heisse Zuckerloesung dazugeben. So lange weiterschlagen, bis die Masse kalt ist.
 
Loeslichen Kaffee in heissem Wasser oder Kaffee und Rum aufloesen und unterruehren. Die steif geschlagene Sahne unterziehen. Mit dieser Creme Kaffee- oder Espressotassen zu zwei Drittel fuellen. Im Gefrierschrank etwa 2 Stunden gefrieren lassen.
 
Fuer den Schaum die Eigelb mit der Haelfte des Zuckers dickschaumig schlagen. Loeslichen Kaffee in heissem Wasser oder Kaffee aufloesen und mit der Haelfte des Rums unter die Schaummasse schlagen.
 
Gelatine kalt einweichen. Die gut ausgedrueckte Gelatine im restlichen erhitzten Rum aufloesen, unterruehren und kalt stellen, bis die Creme leicht geliert. Sahne steif schlagen. Sahne gleichmaessig unterziehen und mit dem Kaffeeschaum die Tassen mit dem Kaffeeparfait auffuellen. Mit etwas loeslichem Kaffee bestaeubt auftragen.
 
Tips:
 
* Dieses Dessert zaehlt seit langer Zeit zu den Favoriten unter den Suessspeisen im Kurhausstueberl.
 
* Das Parfait etwa 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefriergeraet nehmen, damit das Eis nicht zu hart ist!
 
* Mit loeslichem Kaffee wird das Aroma dieses Dessert wesentlich intensiver, als mit frischgebruehtem Kaffee aus Bohnen. Durch neue Konservierungsverfahren, wie der Gefriertrocknung, bleiben naemlich alle aromabestimmenden Bestandteile erhalten, ebenso das Koffein, sowie wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente.
 
Wer besonders starken Kaffeegeschmack moechte, greift auf loeslichen Espresso zurueck.
 
* Zum Aufloesen uebergiesst man den loeslichen Kaffee mit heissem, aber nicht sprudelnd kochendem Wasser, da dies die Aromastoffe zerstoert.
 
* Loeslicher Kaffee ist im geschlossenen Glas zwar bis zu 2 Jahren haltbar, sobald das Glas aber mal geoeffnet ist, sollte der Inhalt innerhalb von 4 Wochen - dem Geschmack zuliebe - verbraucht werden.

Quelle

GENIESSEN ERLAUBT vom
18.12.1994 - BAYERNTEXT
Erfasst: Ulli Fetzer
2:246/1401.62

Vorheriges Rezept (163) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (165)