Rezeptsammlung Eis - Rezept-Nr. 93

Vorheriges Rezept (92) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (94)

Eisgugelhupf mit Pralinenparfait

( 2 Portionen )

Kategorien

Zutaten

6   Eigelbe
250 Gramm  Zucker
1/4 Ltr. Milch
1   Vanilleschote
350 Gramm  Schlagsahne
100 Gramm  Bitterschokolade; gehackt
50 Gramm  Orangeat; gehackt
50 Gramm  Zitronat; gehackt
50 Gramm  Haselnuesse; gehackt
  Etwas  Oel
 

Zubereitung

50 g Zucker in einem Topf schmelzen, bis er braun wird und beginnt zu karamelisieren. Dann die Haselnuesse dazugeben. Bevor alles zu dunkel wird, die fluessige Zucker-Haselnuss-Mischung auf eine mit Oel abgeriebene Marmorplatte oder Edelstahlplatte giessen. Die Masse erkalten und festwerden lassen. Anschliessend mit einem Nudelholz so lange darueber rollen, bis grobe Krokantstueckchen entstehen.
 
Die Sahne steif schlagen und kaltstellen. Die Vanilleschote der Laenge nach teilen und mit einem Messer das Mark herausstreichen. Milch, Eigelb und den restlichen Zucker in einem Schlagkessel, im Wasserbad, cremig schlagen. Vanillemark und Sahne dazu geben. In einer Eismaschine oder einer Metallschuessel, die in einer groesseren mit Salz und Eiswuerfeln gefuellten Metallschuessel steht, so lange weiterschlagen, bis die Masse einigermassen abgekuehlt ist.
 
Die Haelfte der Vanillecreme in eine Gugelhupfform fuellen. Die andere Haelfte der Masse in eine Schuessel geben und mit Krokant, Schokolade, Zitronat und Orangat vermischen. Diese Masse ueber die Vanillemasse in der Gugelhupfform giessen. Mit einem Loeffel in kreisenden Bewegungen die Masse unterheben, aehnlich wie beim Marmorkuchen.
 
Den Gugelhupf in der Tiefkuehltruhe mindestens 8 Stunden gefrieren lassen. Vor dem Servieren sollte der Gugelhupf im Kuehlschrank ca. 1 Stunde vortauen. Um ihn aus der Form zu loesen, dreht man den Gugelhupf um und laesst kurz ringsum kaltes Wasser am Metall der Form entlang rinnen. Den Gugelhupf auf eine Tortenplatte rutschen lassen, die zuvor im Gefrierfach gekuehlt wurde.

Quelle

Koch - Kunst
mit Vincent Klink

Vorheriges Rezept (92) Zurück zum Inhaltsverzeichnis Nächstes Rezept (94)